Finma bestätigt Mitglieder der Übernahmekommission

Thomas A. Müller, Präsident der Finma-Übernahmekommission
Thomas A. Müller, Präsident der Finma-Übernahmekommission

Der Verwaltungsrat der Finanzmarktaufsicht hat die bisherigen Mitglieder der Übernahmekommission für die kommende Amtsperiode von 2020 bis 2023 bestätigt. Susanne Haury von Siebenthal war bereits per Ende März 2019 aus der Kommission ausgetreten.

11.10.2019, 14:08 Uhr

Redaktion: rem

Die Übernahmekommission (UEK) der Finanzmarktaufsicht (Finma) wird wie bis anhin von Thomas A. Müller präsidiert. Als Vizepräsident amtiert weiterhin Jean-Luc Chenaux. Weiter bestätigte der Finma-Verwaltungsrat die übrigen sechs Mitglieder der UEK. Das frühere Kommissionsmitglied, Susanne Haury von Siebenthal, war per Ende März 2019 aus der Kommission ausgetreten.

Somit besteht die Übernahmekommission für die Amtsperiode von 2020 bis 2023 aus den folgenden Mitgliedern: Thomas A. Müller, Präsident; Jean-Luc Chenaux, Vizepräsident; Lionel Aeschlimann; Franca Contratto; Mirjam Eggen; Beat Fellmann; Thomas Rufer und Thomas Vettiger.

Die Übernahmekommission hat die Kompetenz, allgemeine Grundsätze zu definieren und ist für die Einhaltung der Bestimmungen über die öffentlichen Kaufangebote besorgt. Sie erlässt als erste Instanz Verfügungen zum Vollzug des Übernahmewesens bei öffentlichen Kaufangeboten. Der Verwaltungsrat der Finma ist für die Oberaufsicht über die Übernahmekommission zuständig. Die UEK setzt sich aus sachverständigen Vertretern der Effektenhändler, der kotierten Gesellschaften und der Anleger zusammen.

Alle Artikel anzeigen