Credit Suisse wählt zwei neue Mitglieder in den Verwaltungsrat

Axel Lehmann war bis Ende Januar 2021 UBS-Topmanager. (Bild: ZVG)
Axel Lehmann war bis Ende Januar 2021 UBS-Topmanager. (Bild: ZVG)

Der Verwaltungsrat der Credit Suisse Group nominiert den ehemaligen UBS-Topmanager Axel Lehmann sowie den Spanier Juan Colombas als neue nicht exekutive Mitglieder des Verwaltungsrats.

13.08.2021, 09:37 Uhr

Redaktion: rem

Der Verwaltungsrat der Credit Suisse hat am Freitag die Nomination von Axel Lehmann und Juan Colombas zur Wahl in den Verwaltungsrat angekündigt, die im Rahmen einer ausserordentlichen Generalversammlung am 1. Oktober 2021 erfolgt. Vorbehaltlich der entsprechenden Wahl soll Lehmann Vorsitzender des Risk Committee und damit Nachfolger von Richard Meddings werden, der diese Funktion ad interim zusätzlich zum Vorsitz des Audit Committee innehat.

Lehmann ist eine versierte Führungspersönlichkeit im Finanzdienstleistungsbereich mit weitreichender Erfahrung im Risikomanagement, im operativen Geschäft und in der Unternehmensführung. Zuvor war er Mitglied der Konzernleitung der UBS Group, erst als Group Chief Operating Officer, später als President Personal & Corporate Banking sowie President UBS Switzerland. Von diesen Positionen trat er per 31. Januar 2021 zurück. Von 2009 bis 2015 war Axel Lehmann nicht exekutives Verwaltungsratsmitglied und Mitglied des Risk Committee der UBS Group. In diesem Zeitraum war er ausserdem Chief Risk Officer und Regional Chairman for Europe, Middle East and Africa bei der Zurich Insurance Group. Bei der Zurich Insurance Group war er fast 20 Jahre lang tätig, davon knapp 14 als Mitglied des Group Executive Committee in verschiedenen Funktionen. Dabei war er unter anderem für das Europa- und Nordamerika-Geschäft des Versicherers sowie Group IT verantwortlich und hatte die Funktion des Chief Risk Officer inne. Lehmann hat derzeit Mandate bei mehreren akademischen und gemeinnützigen Institutionen inne; so ist er unter anderem Titularprofessor an der Universität St.Gallen. Er promovierte im Fach Betriebswirtschaftslehre an der Universität St.Gallen und absolvierte in den USA das Advanced Management Program der Wharton School, University of Pennsylvania.

Colombas ist seit 2020 nicht exekutives Verwaltungsratsmitglied sowie Mitglied des Audit Committee und des Risk Committee der ING Group. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Finanzdienstleistungsbranche und Know-how in den Bereichen digitale Transformation, Banking und Risikomanagement sowie Cybersicherheit. Seine langjährige Expertise als Führungskraft in den Bereichen Retail und Commercial Banking in Grossbritannien sowie Europa erwarb er unter anderem zwischen 2011 und 2020 bei der Lloyds Banking Group, zuletzt als Chief Operating Officer und zuvor als Chief Risk Officer. Davor war er während 25 Jahren bei der Santander Group tätig, wo er von 2006 bis 2010 Executive Director und Chief Risk Officer für das britische Geschäft von Santander war. Bevor er die Funktion des Chief Risk Officer übernahm, hatte er verschiedene Führungspositionen in den Bereichen Risiko, Kontrolle und Management bei der Santander Group inne. Er besitzt einen Bachelor of Science der Universidad Politécnica de Madrid, einen Abschluss in Finanzmanagement der ICADE in Madrid und einen Master in Business Administration des Instituto de Empresa in Madrid.

Alle Artikel anzeigen