Credit Suisse verstärkt sich auf dem iberischen Markt

Jorge Guillen, Credit Suisse
Jorge Guillen, Credit Suisse

Die Credit Suisse hat einen neuen Verantwortlichen für das Geschäft mit sehr vermögenden Kunden in Spanien und Portugal ernannt. Mit ihm stossen zwei weitere Relationship Manager zum Team. Alle drei kommen von der UBS.

17.06.2019, 11:35 Uhr

Redaktion: rem

Jorge Guillen heisst der neue Chef im Range eines Managing Director, der für die Betreuung von Superreichen (ultra high networth, UHNW) und sehr vermögenden Kunden (high net worth, HNW) der Credit Suisse (CS) in Spanien und Portugal verantwortlich ist. Daniel Gonzalez und Guillermo Galofre verstärken zudem als Relationship Manager das Team. Alle drei werden laut einer Mitteilung der CS von Genf aus tätig sein.

Guillen verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung im Finanzsektor. Er kommt von der UBS, wo er im iberischen Markt für das Geschäft mit internationalen UHNW-Kunden verantwortlich war. Gonzalez und Galofre arbeiteten vor ihrer Anstellung bei der Credit Suisse ebenfalls bei der UBS als Berater von sehr vermögenden Kunden auf der iberischen Halbinsel.

Die Tatsache, ein solches Team von Relationship Managern zusammenstellen zu können, zeige die Solidität der Aktivitäten der Credit Suisse auf dem spanischen und portugiesischen Markt sowie ihr Engagement für den Service auf der iberischen Halbinsel, einem der zwei prioritären Pole im Südeuropa-Geschäft der CS, kommentiert Inigo Martos, Verantwortlicher für das internationale Wealth Management in Südeuropa bei der CS. Die Neuzugänge basierten auf der Strategie der Credit Suisse, die besten Talente zu rekrutieren, um dort Investitionen und Wachstum voranzutreiben.

Alle Artikel anzeigen