Änderungen in der UBS-Konzernleitung

Mike Dargan, Chief Digital and Information Officer, UBS (Bild: UBS)
Mike Dargan, Chief Digital and Information Officer, UBS (Bild: UBS)

UBS hat Mike Dargan zum Chief Digital and Information Officer ernannt. Barbara Levi wird Group General Counsel und Markus Diethelm Senior Advisor.

27.04.2021, 11:35 Uhr

Redaktion: rem

Mike Dargan wird mit Wirkung zum 1. Mai 2021 als Chief Digital and Information Officer (CDIO) in die Konzernleitung berufen, wie die UBS am Dienstag mitteilte. Die neue CDIO-Organisation soll eine entscheidende Rolle dabei spielen, den Einsatz von Technologie weiter voranzutreiben, damit sie zu einem klaren Differenzierungsmerkmal für UBS werde, heisst es in einer Medienmitteilung.

Die CDIO-Organisation ersetzt die frühere Funktion des Group Chief Operating Officer (GCOO). Zu CDIO werden Group Technology und Group Corporate Services gehören. Auf die Unternehmensbereiche ausgerichtete Aufgaben in Group Operations werden in die jeweiligen Unternehmensbereiche verlagert, um reibungslose Abläufe für die Kundschaft zu gewährleisten. Die unternehmensweit genutzten Dienstleistungen von Group Operations werden weiter aus der CDIO-Organisation heraus erbracht.

Dargan ist seit seinem Eintritt bei UBS im Jahr 2016 Head Group Technology. Davor war er Chief Information Officer für Corporate and Institutional Banking (CIB) bei der Standard Chartered Bank, Head Corporate Strategy & M&A, EMEA and Pacific Rim bei Merrill Lynch und Head CIB, Asia-Pacific bei Oliver Wyman.

Markus Diethelm hat nach 13 Jahren als Group General Counsel der Bank beschlossen, zum 1. November 2021 von seiner derzeitigen Aufgabe zurückzutreten. Er wird die Bank bis ins Jahr 2022 als Senior Advisor unterstützen und in dieser Funktion für bestimmte laufende Rechtsstreitigkeiten zuständig sein.

Barbara Levi wird zum 1. November 2021 die Nachfolge von Markus Diethelm als Group General Counsel antreten. Sie stösst von der Rio Tinto Group zu UBS, wo sie seit Januar 2020 als Chief Legal Officer & External Affairs und davor als Group General Counsel und Mitglied des Executive Committee tätig war. Von 2004 bis 2019 arbeitete sie für den Novartis-Konzern in verschiedenen Führungspositionen, darunter als Group Legal Head, M&A and Strategic Transactions, als Global Legal Head & General Counsel von Sandoz, der Generika- und Biosimilars-Tochter von Novartis, und als Global Legal Head, Product Strategy & Commercialization für die Pharmadivision von Novartis. Vor ihrem Wechsel zu Novartis arbeitete Levi in einer Privatkanzlei in New York und Mailand. Sie ist ausgebildete Juristin und am US Supreme Court sowie in Mailand und im Bundesstaat New York als Anwältin zugelassen.

Alle Artikel anzeigen