Schüttet SNB Wasser in den Rhein?

Bob Arends, Head of Currency Management bei Henderson
Bob Arends, Head of Currency Management bei Henderson

07.09.2011, 17:20 Uhr

Redaktion: hes

Die Devisenspezialisten von Henderson Global Investors warnen in ihrem Wochenbericht davor, dass die jüngste Massnahme der Schweizerischen Nationalbank SNB erneut nicht greifen könnte. Demnach haben sowohl die soeben angekündigte Bindung an den Euro wie auch Negativzinsen ihre Wirkungsgrenzen und Risiken. „Sofern die SNB nicht mit einer längerfristigen Lösung aufwartet, schüttet sie womöglich nur Wasser in den Rhein, solange die Risikoaversion der Anleger anhält“ meinen die Henderson-Experten. Mit ihrem Wechselkursziel von 1.20 Franken pro Euro habe die SNB die Inflationsbekämpfung aufgegeben. Dies könne sich in einigen Jahren rächen.

Bitte entnehmen Sie den vollen Devisenkommentar in Englisch diesem Link.

Alle Artikel anzeigen