ZKB stellt Dienstleistungen an fünf Standorten ein

Die Zürcher Kantonalbank reagiert auf die veränderten Kundenbedürfnisse. (Bild: ZVG)
Die Zürcher Kantonalbank reagiert auf die veränderten Kundenbedürfnisse. (Bild: ZVG)

Die Zürcher Kantonalbank stellt in den nächsten eineinhalb Jahren die bedienten Dienstleistungen an fünf Standorten ein und investiert in neue Filialkonzepte.

28.05.2021, 17:17 Uhr

Redaktion: rem

Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat entschieden, ihr Dienstleistungsangebot angesichts der sich rasch verändernden Kundenbedürfnisse weiter anzupassen. Die Bank reagiere damit auf die abnehmende Frequenz der Kundschaft an physischen Kleinststandorten, heisst es in einer Medienmitteilung vom Freitag.

Bargeld wird heutzutage hauptsächlich am Bancomaten bezogen und auch das bargeldlose Zahlen mit Debit- und Kreditkarten oder Twint gewinnt immer mehr an Bedeutung. Gleichzeitig nimmt die Nutzung digitaler Kanäle wie eBanking und eBanking Mobile stark zu. Corona habe diese Trends hin zur zeit- und ortsunabhängigen Selbstbedienung zusätzlich verstärkt.

In den nächsten eineinhalb Jahren werden deshalb die bedienten Dienstleistungen der ZKB in Urdorf, Rümlang, Seebach, Seuzach und Winterthur-Seen eingestellt. In jeder betroffenen Gemeinden bzw. dem Quartier Seebach werde es weiterhin Bancomaten geben. Alle betroffenen Mitarbeitenden werden weiterbeschäftigt und erhalten von der Bank interne Stellenangebote.

Da die persönliche Beratung bei komplexen Lebensereignissen wie Pensionierung oder Hauskauf weiterhin einen hohen Stellenwert habe, investiere die ZKB auch in der Zukunft substanziell in ihr Geschäftsstellennetz und teste in Pilotprojekten neue Ansätze aus, um das Dienstleistungsangebot weiterzuentwickeln. Mitte März hat sie in Stettbach einen Pilotstandort mit neuem Filialkonzept eröffnet – ein weiterer sei in den kommenden Jahren im Zürcher Hochschulquartier als Weiterentwicklung des heutigen Standortes im Unispital geplant. Zudem werde die Bank in Winterthur am heutigen Standort der Filiale Untertor ab Frühjahr 2022 eine integrale Neukonzeption einer Kundenhalle der Zukunft in Betrieb nehmen.

Alle Artikel anzeigen