UBS: Verkauf der Fondcenter-Beteiligung an Clearstream abgeschlossen

UBS wird die Plattform von Clearstream Fund Centre als Dienstleistung nutzen.
UBS wird die Plattform von Clearstream Fund Centre als Dienstleistung nutzen.

Das aus dem Verkauf der UBS-Mehrheitsbeteiligung an der Fondcenter an Clearstream entstehende Unternehmen Clearstream Fund Centre weist ein verwaltetes Vermögen von über USD 290 Mrd. auf und bietet Fonds-Distributoren Zugang zu über 70'000 Fonds weltweit.

01.10.2020, 10:59 Uhr

Redaktion: rem

UBS Group AG und UBS AG haben am Donnerstag den erfolgreichen Abschluss des Verkaufs einer Mehrheitsbeteiligung (51,2%) an der Fondcenter an die zur Deutschen Börse gehörende Clearstream bekanntgegeben. Das daraus entstehende Unternehmen trägt den Namen Clearstream Fund Centre. Es weist ein verwaltetes Vermögen von über USD 290 Mrd. auf und bietet Fonds-Distributoren Zugang zu über 70'000 Fonds weltweit.

Wie bereits angekündigt, wird UBS nach dem Abschluss des Verkaufs eine Minderheitsbeteiligung (48,8%) an dem neu geschaffenen Unternehmen halten. Im Rahmen der Transaktion haben UBS und Clearstream langfristige kommerzielle Kooperationsvereinbarungen über die Erbringung von Dienstleistungen durch Clearstream Fund Centre für UBS abgeschlossen. Dies umfasst unter anderem die laufende Nutzung der Plattform von Clearstream Fund Centre durch UBS.

Nach dem Verkauf wird UBS laut eigenen Angaben einen Gewinn von ungefähr USD 600 Mio. nach Steuern verbuchen. Das harte Kernkapital (CET1) wird sich dadurch um zirka USD 400 Mio. erhöhen. UBS wird das Fondcenter dekonsolidieren und ihre Minderheitsbeteiligung künftig als Beteiligung an einem verbundenen Unternehmen ausweisen.

Alle Artikel anzeigen