UBS beschleunigt Jahresberichterstattung

UBS hält die Generalversammlung früher im Jahr ab. (Bild: Shutterstock.com/Denis Linine)
UBS hält die Generalversammlung früher im Jahr ab. (Bild: Shutterstock.com/Denis Linine)

Um den Prozess der Jahresberichterstattung zu beschleunigen und zu straffen, hat der Verwaltungsrat der UBS beschlossen, zukünftige Generalversammlungen Anfang April abzuhalten.

04.01.2021, 09:30 Uhr

Redaktion: rem

Die frühere Durchführung der Generalversammlung gehe einher mit der für Anfang März geplanten Publikation des UBS-Geschäftsberichts, gab die UBS am Montag bekannt. Die nächste Generalversammlung wird deshalb am Donnerstag, 8. April 2021, und nicht am 28. April 2021, stattfinden. Für das folgende Jahr plant UBS ihre Generalversammlung für den 6. April 2022.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen und Unsicherheiten hat der Verwaltungsrat beschlossen, die Generalversammlung 2021 wiederum online durchzuführen. Der Schutz der Gesundheit der Aktionäre und Mitarbeitenden stehe für UBS weiter an erster Stelle und es werde deshalb nicht möglich sein, physisch an der Generalversammlung teilzunehmen, heisst es in der Medienmitteilung. Stimmrechte könnten ausschliesslich über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausgeübt werden.

Alle Artikel anzeigen