Source tritt in US-Markt ein

Ted Hood, CEO von Source
Ted Hood, CEO von Source

Als nächsten Schritt in seiner globalen Expansionsstrategie tritt der ETF-Anbieter Source in den US-Markt ein.

16.09.2014, 17:24 Uhr

Das erste an der New York Stock Exchange notierte Produkt von Source ist der Source EURO STOXX 50 ETF, der einen hochliquiden Zugang zu den grössten Blue-Chip-Aktien der Eurozone ermöglicht.

Angeführt wird der Markteintritt in den USA von einem aus ETF-Veteranen bestehenden Management-Team, das von den den Mitbegründern Ted Hood, CEO, und Peter Thompson, Chief Strategy Officer, geleitet wird. Unterstützt werden sie durch Executive Chairman Lee Kranefuss, ETF Pionier und Architekt von iShares, sowie Senior Advisor Richard Goldman, früherer CEO von Rydex|Security Global Investors und COO von Guggenheim Investments.

„Der Markteintritt in den USA ist der nächste Schritt im Wachstum unseres globalen Geschäfts“, sagte Peter Thompson. „Wir sehen riesige Chance darin, US-Anlegern marktorientierte und Mehrwert bietende Produkte anzubieten und freuen uns über die Möglichkeit, im US-Markt aktiv sein zu können.“ Anfang dieses Jahres hat Warburg Pincus, ein globales Private Equity Unternehmen mit Fokus auf Wachstumsinvestitionen, eine Mehrheitsbeteiligung an Source erworben und schloss sich damit dem Management des Unternehmens sowie fünf der grössten Investmentbanken – Bank of America Merrill Lynch, Goldman Sachs, J.P. Morgan, Morgan Stanley und Nomura – als Anteilseigner an.

„Source ist in den fünf Jahren seit seiner Gründung rapide gewachsen, der Markteintritt in den Vereinigten Staaten ist der nächste Schritt für unser globales Geschäftsmodell,“ sagte CEO Ted Hood. „Wir sehen eine enorme Chance darin, US-Investoren mit marktorientierten, Mehrwert bietenden Produkten zu versorgen. Unsere fokussierte Herangehensweise war im wettbewerbsintensiven europäischen Markt sehr erfolgreich. Investoren suchen hier verstärkt nach differenzierten Produkten welche in der Lage sind, eine grössere Anzahl an Anlageansätzen zu bedienen.“

„Als globales, unabhängiges ETF-Unternehmen sind wir intern nicht gebunden und hierdurch in der Lage, mit den weltweit führenden Vermögensverwaltern und anderen Anbietern von Investmentinhalten Partnerschaften einzugehen, während wir weiterhin die Unterstützung der grössten Finanzinstitutionen und Handelsfirmen geniessen“, sagte Lee Kranefuss, Excecutive Chairman. „Diese Partnerschaften versetzen Source in eine einzigartige Position um sowohl Investoren einen Zugang zu bisher nicht verfügbaren Investmentstrategien als auch den weltbesten Managern Zugang zu einem unerschlossenen Kundensegment zu verschaffen.

(kgh)

Alle Artikel anzeigen