Rang zwei für die Marke Schweiz

Die Marke Schweiz ist im Vergleich mit anderen Ländermarken immer noch stark. (Bild: Shutterstock.com/LMWH)
Die Marke Schweiz ist im Vergleich mit anderen Ländermarken immer noch stark. (Bild: Shutterstock.com/LMWH)

Gemäss einer Studie von Brand Finance ist die Schweiz die zweitstärkste Ländermarke weltweit. Sie reiht sich damit hinter Singapur und vor den Niederlanden ein. China hat bei den wertvollsten Marken kräftig zugelegt.

16.10.2019, 05:00 Uhr

Redaktion: lek

Die Wirkung des nationalen Images eines Landes auf die dort ansässigen Marken und die Gesamtwirtschaft ist inzwischen weithin anerkannt (Stichwort Swissness). Brand Finance, ein global tätiges Beratungsunternehmen für Markenwert, hat eine Methode entwickelt, um sowohl die Stärke wie auch den Wert von Ländermarken zu ermitteln. Die Schweiz rangiert auf Platz 2 der stärksten Ländermarken, kann aber bei den – aus finanzieller Sicht – wertvollsten Marken nicht ganz vorne mithalten (Rang 16). Das bedeutet für Schweizer Unternehmen, dass Swissness zwar nach wie vor von weltweiter Bedeutung ist, sie sich aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen dürfen.

Kleine Länder stark

Im Vergleich zum Vorjahr hat die Schweiz als Marke etwas an Stärke eingebüsst. Hat sie im letzten Jahr noch 90.1 von 100 Punkten erreicht, sind es in diesem Jahr 89.9. Somit ist Singapur das einzige Land, dass im Ranking über 90 Punkte erreicht hat. Der sehr wohlhabende Stadtstaat dient als Wirtschaftszentrum Südostasiens und ist bekannt für seine erstklassige Bildung, Gesundheitsversorgung, Transportsysteme und eine niedrige Kriminalitätsrate. Ergänzt mit politischer Stabilität bringen diese Faktoren das Land auf den ersten Rang.

Im Ranking der stärksten Ländermarken fällt auf, dass viele kleinere– vor allem europäische – Länder in den Top Ten vertreten sind. Die Schweiz und die Niederlanden schnappen sich die Podestplätze 2 und 3, auf Platz 5 folgt Luxemburg. Platz 7 geht an Finnland und Dänemark schafft es auf Platz 10. Die USA gelten gemäss Studie nur gerade als neuntstärkste Marke, obwohl sie zu den wertvollsten gehören.

China schliesst zu den USA auf

Mit dem zweiten Platz im Ranking der wertvollsten Ländermarken wächst China weiterhin rasant und verzeichnet einen beeindruckenden Anstieg des Markenwerts um 40% auf 19,5 Billionen US-Dollar. Aufgrund der soliden Performance der letzten Jahre hat es China geschafft, die Lücke zum langjährigen Marktführer USA, der im vergangenen Jahr ein Markenwertwachstum von knapp 7% verzeichnet hat, zu schliessen. Der Wertunterschied zwischen den beiden Marken ist von 12 Billionen US-Dollar im vergangenen Jahr auf knapp über 8 Billionen US-Dollar im Jahr 2019 gesunken.

Interessant ist, dass die nationalen Marken der Entwicklungsländer viel schneller wachsen als die der Industrieländer. In Europa und Nordamerika herrscht eine allgemeine Stagnation, wohingegen die Länder des Mittleren Ostens und Afrikas kräftig aufgeholt haben. So sind elf der 20 besten Plätze für die Steigerung des Markenwerts von Ländern aus dieser Region belegt.

Die Zusammenfassung und die Erhebungsmethoden der Studie finden Sie hier.

Top 10 der wertvollsten Marken

Quelle: Brand Finance
Quelle: Brand Finance
Alle Artikel anzeigen