Morningstar Fund Awards 2020: Die Gewinner in der Schweiz

Morningstar hat die besten Fonds und Fondshäuser für Schweizer Anleger prämiert. (Bild: Shutterstock.com)
Morningstar hat die besten Fonds und Fondshäuser für Schweizer Anleger prämiert. (Bild: Shutterstock.com)

Morningstar hat im Rahmen der Morningstar Fund Awards 2020 die besten Fonds in den wichtigsten Kategorien für Schweizer Anleger prämiert. Zudem wurden bei den Fund House Awards 2020 die besten Fondshäuser in der Schweiz in den Asset-Klassen "Aktien" und "Obligationen" sowie der beste Allrounder ausgemacht.

30.03.2020, 13:14 Uhr

Redaktion: rem

Neben den Morningstar Category Awards, in denen Morningstar herausragende Einzelfonds prämiert, sind die Fund House Awards ein Höhepunkt der alljährlichen Morningstar Awards. Dabei sucht Morningstar das beste Aktienhaus, das beste Obligationenhaus und den besten Allrounder, gemessen an der risikoadjustierten Performance der Fondspalette in den vergangenen fünf Kalenderjahren (2015-2019).

Die besten Fondshäuser

Bestes Fondshaus Fixed Income und insgesamt: Basierend auf 21 Aktienfonds und acht Anleihenfonds erringt T. Rowe Price den ersten Rang sowohl auf der Anleihenseite als auch insgesamt. Das US-Haus, das in den letzten Jahren seine Präsenz in Europa ausgebaut hat, ist eher für seine Aktienfonds bekannt, aber auch auf der Anleihenseite breit und gut aufgestellt. Dafür stehen beispielsweise Fonds wie der T. Rowe Price European High Yield Bond mit einem Analyst Rating von "Gold" für die günstigsten Anteilsklassen oder der mit "Silver" für die günstigsten Anteilsklassen bewertete T. Rowe Price Global High Yield Bond. Auch auf der Emerging-Markets-Seite hat das Unternehmen einiges zu bieten, darunter den T. Rowe Price EM Bond (mit dem Analyst Rating "Bronze" für die günstigsten Anteilsklassen). Auf der Aktienseite flossen Klassiker wie der mit dem Morningstar Analyst Rating "Gold" bewertete T. Rowe Price US Blue Chip Equity in die Auswertung ein. Auch ausserhalb von US-Aktien ist das Unternehmen stark, das zeigt sich z.B. an den mit "Silver" bewerteten T. Rowe Price Global Growth Equity und T. Rowe Price EM Equity (für die günstigsten Anteilsklassen).

Bestes Fondshaus Aktien: Neuberger Berman gewinnt die Auszeichnung für die besten Aktienfonds. Morningstar hebt die attraktive Eigentümerstruktur, den ausgewogenen Wachstumsansatz und die Innovationsbereitschaft von Neuberger Berman hervor. Mehr als 500 Partner - etwa ein Viertel aller Mitarbeiter - sind Eigentümer des Fondshauses. Acht Aktienfonds mit Vertriebszulassung in der Schweiz gingen in die Auswertung ein, einschliesslich des mit dem Morningstar Analyst Rating "Bronze" bewerteten Neuberger Berman US Multi Cap Opportunities und der Aktienstrategien für China (Neuberger Berman China Equity) und die Schwellenmärkte (Neuberger Berman Emerging Markets Equity).

Morningstar Fund Awards 2020: Die Kategorie-Awards

Gewonnen haben in diesem Jahr nachfolgende Fonds in fünf Fondskategorien:

Best CHF Allocation Fund: DerSWC (CH) Vorsorge Fonds 45 Passiv FA CHF wird seit 2011 von Roger Lewis und Matthias Rutschi verwaltet. Es handelt sich um einen Mischfonds mit einem strategischen Aktienanteil von 45% und einer breiten Diversifizierung durch eine Dachfondsstruktur. Ein grosser Teil des Vermögens wird in Indexstrategien investiert. Dieser Fonds hat sowohl in Aufwärts- als auch in Abwärtsmärkten gute Ergebnisse erzielt, was im Vergleich zu seinen Konkurrenten zu ausgezeichneten risikobereinigten Renditen geführt hat.

Best Europe Equity Fund: Der Gewinner in dieser Kategorie ist MFS mit demMFS Meridian European Research A1 EUR. MFS ist zu Recht für seine Research-Kultur bekannt, und die kommt bei diesen Fonds eindeutig zum Tragen. Dieser Fonds wird direkt duch ein 10-köpfiges Team von Aktienanalysten gemanagt, die ihre besten Ideen beisteuern und im Team entscheiden, welche Aktien ins Portfolio kommen. Der Fokus des Teams liegt auf qualitativ hochwertigen Geschäftsmodellen und nachhaltigem Ertragswachstum, wodurch sich der Fonds in Korrekturphasen als widerstandsfähig erwies. Die Performance wird von vielen Aktien und Sektoren getragen, was wiederum die Qualität des Researchs auf breiter Front widerspiegelt. Dieser Fonds trägt das Morningstar Analyst Rating "Silver" für die günstigsten Anteilsklassen und "Neutral" oder "Bronze" für die übrigen Anteilsklassen in Abhängigkeit vom Gebührenniveau.

Best Switzerland Equity Fund: DerSynchrony All Caps CH A, der von der Banque Cantonale de Genève (BCGE) angeboten wird, wird seit 2016 von Bruce Crochat verwaltet. Er verfolgt einen wachstums- und qualitätsorientierten fundamentalen Stockpicking-Ansatz, der das gesamte Spektrum der Marktkapitalisierung des Schweizer Aktienmarktes abdeckt. Er führt zu einem konzentrierten High-Conviction-Portfolio. Der Fonds hat sich unter unterschiedlichen Marktbedingungen gut behauptet und in allen Schlüsselsektoren einen Mehrwert erzielt. 2019 lieferten Industrietitel wie VAT und Belimo sowie die Partners Group im Finanzsektor die grössten positiven Beiträge zur Performance.

Best Switzerland Small/Mid-Cap Equity Fund: DerBGF Swiss Small & MidCap Opps A2 CHF wird seit 2008 von David Tovey aus dem europäischen Aktienteam von BlackRock verwaltet. Christopher Sykes wurde 2019 in Anerkennung seines Beitrags zum Portfolio zum Co-Manager ernannt. Der Ansatz basiert auf einer gründlichen Fundamentalanalyse und hat eine starke Aktienauswahl über die Sektoren hinweg ermöglicht. Was die Performance betrifft, so hat der Fonds an Aufwärtstrends stark partizipiert, während er in Abwärtsphasen sich vergleichsweise gut gehalten hat. Damit konnte er die Konkurrenz weit hinter sich lassen. 2019 unterstützte die positive Aktienauswahl im Finanz-, Industrie- und Konsumsektor die Performance.

Best Global Equity Fund: DeriShares Edge MSCI World Quality Factor ETF $Acc, ein ETF, wandelt durch faktorbasiertes Investieren quasi auf den Pfaden aktiver Manager. Auch hier stehen qualitativ hochwertige Aktien im Mittelpunkt, die anhand ihrer Profitabilität, Finanzstärke und der Stabilität der Gewinne ausgewählt werden. Aufgrund des sektorneutralen Ansatzes halten sich die Abweichungen vom breiten Markt in Grenzen. Der ETF punktete durch unterdurchschnittliche Risikokennzahlen und Verlustbegrenzung in Abwärtsphasen. Die Qualitätsorientierung und die niedrigen laufenden Kosten von 0,3% waren hier somit das Erfolgsrezept. Darüber hinaus trägt der ETF für seinen fundierten Ansatz das Morningstar Analyst Rating Bronze.

Mehrwert des aktiven Managements unter Beweis stellen

Morningstar weist darauf hin, dass angesichts der durch die Ausbreitung des Corona-Virus stark verunsicherten Finanzmärkte auch die Asset-Management-Industrie vor einer grossen Bewährungsprobe stehe. Man sei gespannt, wer die Herausforderungen unter den derzeitigen Bedingungen am besten meistere. Nicht zuletzt aktive Manager stünden vor der Herausforderung (Chance), den Mehrwert aktiven Managements unter Beweis zu stellen und das Vermögen der Anleger möglichst gut durch stürmische Zeiten zu steuern.

Alle Artikel anzeigen