Investoren suchen in Gold-ETC Zuflucht vor turbulenten Märkten

Investments in den Physical Gold ETC werden für den Kauf von Goldbarren verwendet, die in Einzelverwahrung im Tresor einer Bank gehalten werden. (Bild: Shutterstock.com/pixfiction)
Investments in den Physical Gold ETC werden für den Kauf von Goldbarren verwendet, die in Einzelverwahrung im Tresor einer Bank gehalten werden. (Bild: Shutterstock.com/pixfiction)

Der Physical Gold Exchange Traded Commodity (ETC) von Invesco verzeichnet im ersten Quartal 2020 Rekordzuflüsse. Bereinigt um den Anstieg des Goldpreises hat sich das Anlagevermögen um 30% erhöht.

14.04.2020, 11:57 Uhr

Redaktion: rem

Nach Rekordzuflüssen im ersten Quartal 2020 hat das Anlagevermögen des Physical Gold Exchange Traded Commodity (ETC) von Invesco erstmals in den zehn Jahren seit Auflegung des Produktes die Marke von 10 Mrd. US-Dollar erreicht. Der Wert des Anlagevermögens des ETC ist seit Jahresanfang um 40% gestiegen. Bereinigt um den Anstieg des Goldpreises hat sich das Anlagevermögen um 30% erhöht.

Mit Neuzeichnungen im Wert von mehr als 1,7 Mrd. US-Dollar allein im März verzeichnete der ETC laut eigenen Angaben im vergangenen Monat höhere Zuflüsse als jedes andere Exchange Traded Product (ETP) in Europa. Durch das starke Wachstum des Anlagevermögens sei dieses Produkt jetzt auch das grösste in Europa gelistete ETP von Invesco.

Der Physical Gold ETC von Invesco zielt darauf ab, die Performance des Goldpreises abzüglich der jährlichen Gebühr nachzubilden. Investments werden für den Kauf von Goldbarren verwendet, die in Einzelverwahrung gehalten und sicher im Tresor der J.P. Morgan Chase Bank in London verwahrt werden, wie es in der Medienmitteilung weiter heisst.

Insgesamt flossen allein im März weltweit 7.7 Mrd. US-Dollar in Gold ETPs, wie Investrends berichtete.

Alle Artikel anzeigen