Aderlass bei Notenstein La Roche

Notenstein La Roche baut ein Drittel der Stellen ab (Foto fondstrends)
Notenstein La Roche baut ein Drittel der Stellen ab (Foto fondstrends)

Bis zu 140 Mitarbeitende sollen bei Notenstein La Roche nach der Übernahme durch Vontobel die Stelle verlieren.

05.07.2018, 15:47 Uhr

Redaktion: cwe

Im Mai hatte Vontobel angekündigt, die Privatbank Notenstein La Roche für CHF 700 Mio. von Raiffeisen zu übernehmen (fondstrends berichtete). Nun wurde auch bekannt, wie viele der Mitarbeitenden von Notenstein La Roche von Vontobel übernommen werden.

Gemäss einem Bericht des Tages-Anzeigers übernimmt Vontobel 260 der 400 Stellen von Notenstein La Roche. Vom Abbau von 140 Stellen seien insbesondere Positionen in der Informatik und im Backoffice betroffen, erklärte eine Vontobel-Sprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Die rund 100 Kundenberater werden hingegen von Vontobel übernommen.

Für die vom Abbau Betroffenen wird ein Sozialplan ausgearbeitet.

Das Portfolio Management Team von links: Christoph Wirtz, Beat Keiser, Benjamin Meier und Gianluca Ricci. (Bild pd)

Nachhaltig, zuverlässig und widerstandsfähig: was spricht für «Quality»-Aktien?

In einem aktuellen Interview erläutern die Portfoliomanager der...

Advertorial lesen
Daniel Lüchinger, CIO der Graubündner Kantonalbank (rechts), und Dr. Thomas Steinemann, CIO der Privatbank Bellerive. (Bild pd)

2023: Ausgewogenheit im Portfolio bringt Rendite

Das Jahr 2022 war weltweit von beispiellosen Turbulenzen an den...

Advertorial lesen
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung