10 Jahre Euroland Bond Fund

Raman Srivastava, Managing Director Global Fixed Income und stellvertretender CIO bei Standish (Investment-Boutique von BNY Mellon).
Raman Srivastava, Managing Director Global Fixed Income und stellvertretender CIO bei Standish (Investment-Boutique von BNY Mellon).

Der Euroland Bond Fund von BNY Mellon, dem weltweit führenden Investment Management und Investment Services-Anbieter, wird nun bereits seit 10 Jahren in der Schweiz vertrieben. In dieser Zeit erreichte der Fonds eine kumulative Rendite von 73.45%, was annualisiert einer Rendite von 5.46% entspricht.

23.09.2013, 13:09 Uhr

Redaktion: dab

Für die zukünftige Entwicklung zeigt sich das Management-Team von Standish, der verantwortlichen Investment-Boutique von BNY Mellon, weiterhin zuversichtlich. Gemäss Raman Srivastava, Managing Director Global Fixed Income und stellvertretender CIO bei Standish, ist die Euro-Krise zwar noch lange nicht beendet, aber Anleger können dank einer differenzierten Analyse und bewährter Strategie nach wie vor gute Renditen erzielen.

„Wir bevorzugen momentan Unternehmens- vor Staatsanleihen, und bei den Regionen Skandinavien und kleinere, stabile Staaten wie z.B. die Slowakei“, so Raman Srivastava. Denn auch wenn die Ruhe um die Eurokrise in den letzten Monaten auch eine Ruhe vor dem Sturm gewesen sein kann, so sind die Möglichkeiten der Europäischen Zentralbank noch nicht ausgeschöpft. „Die EZB verfügt immer noch über zahlreiche geldpolitische Möglichkeiten, beispielsweise eine weitere Senkung der Leitzinsen“, so Srivastava.

Verhalten zeigt sich Srivastava bei der Möglichkeit einer Bankenunion. Hier seien die Fortschritte sehr verhalten gewesen und es werde noch eine Weile dauern, bis hier substanzielle Fortschritte erzielt werden: „Langfristig betrachtet sind wir zuversichtlich, dass die europäischen Entscheidungsträger eine Einigung in dieser Sache erzielen“.

Alle Artikel anzeigen