Werbung

Zehn Strassen in Grossstädten, die einen Spaziergang wert sind

Laut «Time Out» belegt die High Street in der australischen Metropole Melbourne Platz eins. (Bild Adam Calaitzis/Shutterstock)
Laut «Time Out» belegt die High Street in der australischen Metropole Melbourne Platz eins. (Bild Adam Calaitzis/Shutterstock)

Gerade auf Städtetrips gilt bei vielen Reisenden: Je authentischer, desto besser. Ein neues Ranking listet sehenswerte Stadtviertel auf, die (noch) in der Hand der Einheimischen sind.

22.03.2024, 10:59 Uhr

Redaktion: travelnews.ch

Die Ramblas in Barcelona? Der Strip in Las Vegas? Die Champs-Élysées in Paris? Sind in sämtlichen Reiseführern aufgeführt und bei Touristinnen und Touristen bestens bekannt. Die globale Reise-Website «Time Out» hat einen anderen Ansatz gewählt – und nach trendigen Strassen abseits der grossen Touristenströme Ausschau gehalten. Nach Alleen, Fussgängerzonen, Seitenstrassen und Boulevards, wo Einheimische zusammenkommen.

Für ein aussagekräftiges Ranking konnten die Reise-Journalisten von «Time Out» rund um den Globus ihre Vorschläge einreichen. Kriterien waren unter anderem das Essens- und Getränkeangebot, das Nachtleben, die kulturelle Vielfalt und die soziale Relevanz für das jeweilige Stadtquartier. Das sind laut «Time Out» die zehn coolsten Strassen der Welt:

1. High Street, Melbourne

Den ersten Platz belegt die High Street in der australischen Metropole Melbourne. «Time Out» lobt die «epischen Restaurants, versteckten Bars, Veranstaltungsorte für Live-Musik und Boutiquen». Die High Street sei ein Ort, an dem sich jede und jeder willkommen fühle. Sie schlängelt sich durch die trendigen Vororte Northcote, Thornbury und Preston und ist vom zentralen Geschäftsviertel aus mit der Tramlinie 86 leicht zu erreichen.

2. Hollywood Road, Hongkong

Die Hollywood Road ist eine der ältesten Strassen Hongkongs. Die belebte Verkehrsader führt durch die Stadtteile Central und Sheung Wan und stammt aus dem Jahr 1844. Hier entstehen laut Hongkong-Insidern im Moment die coolsten neuen Veranstaltungsorte. Die Hollywood Road sei eine Fundgrube für Antiquitäten, ein kulinarischer Hotspot mit den besten Bars und Restaurants der Stadt und ein Zentrum für Kunst mit Wandgemälden, Installationen und Galerien an jeder Ecke.

3. East Eleventh, Austin

Keine andere Strasse in Austin im US-Bundesstaat Texas verkörpere den Geist der Stadt besser als der Abschnitt östlich der Interstate 35, schreibt «Time Out». Die East Eleventh verdiene sich ihren Status bei den Einheimischen dadurch, dass jeder Quadratzentimeter mit unglaublichem Essen, ausgezeichnetem Kaffee, einem historischen Veranstaltungsort oder einer Hinterhofbühne gefüllt ist. Das mache sie zur lebendigsten Ecke der Stadt.

4. Calle Guatemala, Buenos Aires

Die Calle Guatemala in Buenos Aires gilt als Kulinarik-Hotspot. Gleich mehrere Lokale wurden dort erstmals mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Geselligkeit gibt es laut Kennern des Viertels nicht nur in den Restaurants und Bars, sondern überall auf der Strasse. Die Calle Guatemala liegt im Herzen des historischen Palermo Viejo, einem ehemals heruntergekommenen Viertel, das Schriftsteller Jorge Luis Borges einst sein Zuhause nannte.

5. Commercial Drive, Vancouver

In einer Stadt des rasanten Wandels bleibt der Commercial Drive trotzig unzugänglich für grosse Ketten. McDonald's und Starbucks unternahmen einen Versuch, scheiterten aber. Die Kleidergeschäfte und Boutiquen im Commercial Drive setzen entweder auf Vintage-Artikel oder nachhaltig hergestellte Produkte. Daneben gibt es unter anderem eine familiengeführte Bowlingbahn, eine Vielzahl von Cafés, vier Secondhand-Buchläden und drei Plattenläden.

6. Jalan Petaling, Kuala Lumpur

Jalan Petaling ist eine der ältesten Strassen Kuala Lumpurs und war im 19. Jahrhundert die Heimat der ersten chinesischen Siedler der Stadt. In den vergangenen Jahren hat die Strasse laut «Time Out» eine Renaissance erlebt. Sie beherbergt Kuala Lumpurs älteste Tempel neben kolonialen Ladengeschäften, bei denen sich die neuesten Bars und Restaurants befinden. Am Abend ist Party angesagt. Egal ob Drum'n'Bass, Jazz oder Reggae: Es hat für alles etwas Passendes mit dabei.

7. Rua da Boavista, Lissabon

Nur wenige Viertel in Lissabon haben so viele Leben gelebt wie Cais do Sodré, ein Viertel, das über sein Nachtleben hinausgewachsen ist und sich zu einem Ort entwickelt hat, an dem man lokale Produkte einkaufen, mit der Familie brunchen und mit Freunden zu Abend essen kann. Die Rua da Boavista ist ein gutes Beispiel für die Weiterentwicklung des Quartiers: eine zentrale Durchgangsstrasse, auf der ständig neue Läden, Restaurants und Bars entstehen.

8. Arnaldo Quintela, Rio de Janeiro

Vor nicht allzu langer Zeit war Arnaldo Quintela im Stadtteil Botafogo nach Feierabend eine Geisterstadt. Inzwischen hat sich diese Strasse zu einem kulinarischen Hotspot entwickelt. Alte Werkstätten sind zu gemütlichen Orten zum Essen und Trinken geworden, Gruppen versammeln sich innerhalb und ausserhalb traditioneller Bars und in verschiedenen Hipster-Treffpunkten gilt: sehen und gesehen werden.

9. Chazawa-dori, Tokio

Nur zwei Zughaltestellen von Shibuya entfernt bietet das Tokioter Viertel Sangenjaya laut «Time Out» die ideale Mischung aus aufregendem Stadtzentrum und der entspannten Atmosphäre eines überwiegend aus Wohnquartieren bestehenden Viertels. Über der Hauptstrasse, Chazawa-dori, wacht ein riesiger Gorilla, der aus dem Dach eines Supermarkts ragt. Aber diese Strasse hat mehr zu bieten als nur ein ikonisches Fotomotiv: gemütliche Cafés, gute Restaurants, charmante Bäckereien und Vieles mehr.

10. Consell de Cent, Barcelona

Die Fussgängerzone Consell de Cent hat das Stadtviertel Eixample in Barcelona massiv aufgewertet – es gibt jetzt eine über sechs Kilometer lange Spazierstrecke, die mitten durch den Stadtkern führt, vom Joan-Miró-Park bis zum Passeig de Sant Joan. Es ist ein lebhafter Abschnitt, gesäumt von Restaurants, Boutiquen und Treffpunkten – wer dem Consell de Cent entlang schlendert, erlebt einen Mikrokosmos der katalanischen Metropole.

Mehr auf Travelnews.ch

Seit dem Sommer 2023 präsentieren wir ausgewählte Geschichten der führenden Schweizer Reiseplattform Travelnews. Viele weitere Stories aus der Reisewelt finden Sie unter
www.travelnews.ch
oder via Newsletter www.travelnews.ch/newsletter

Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung