„Stabilität ist ein wichtiger Erfolgsfaktor“

José Machi, Head Global Fund Distribution Switzerland von Nordea
José Machi, Head Global Fund Distribution Switzerland von Nordea

Nordea hat sich mit dem Multi-Boutique-Ansatz erfolgreich als innovativer Fondsanbieter positioniert. Fondstrends sprach mit José Machi, Head Fund Distribution in der Schweiz über die Strategie im laufenden Jahr.

03.02.2014, 09:18 Uhr

Wie hat sich Finanzkrise und das anhaltende Tiefzinsniveau auf das Fondsgeschäft von Nordea ausgewirkt?
José Machi: Nordea hat sich insgesamt ausgezeichnet durch die Krise bewegt. Die Vermögen von Nordea Asset Management betragen heute rund 150 Mrd. Euro und stehen damit 40% über dem Level vor der Finanzkrise. Ein Hauptgrund ist sicher die Stabilität unseres Mutterhauses. Die Nordea Bank gehört zu den wenigen Banken, die ihr AA-Rating während der Finanzkrise erfolgreich behaupten konnten. Dann haben wir schon früh erkannt, dass man als Fondsanbieter, der zu einer Bank gehört, intern nicht überall die besten Ressourcen verfügt. Der seither verfolgte Multi-Boutique-Approach hat sich als sehr erfolgreich herausgestellt, um mit den besten internen und externen Experten Alpha generieren zu können.

Ist das die Antwort von Nordea auf den Umbruch in der Asset Management Industrie?
Die Industrie ist in einem permanenten Wandel. Als Fondsanbieter müssen wir zeitnah auf die Bedürfnisse der Kunden und Anleger eingehen können. Der Luxemburger SICAV-Umbrella Nordea 1 umfasst heute rund 70 Strategien. Mit dem Multi-Boutique-Ansatz sind wir in der Lage, für den Anleger Alpha zu generieren. Ausserdem suchen immer mehr Investoren Strategien, die sich nicht an Benchmarks orientieren, sondern am Ergebnis. Wir haben in den vergangenen zehn Jahren intern ein Multi Asset Team aufgebaut, das heute rund 30 Mrd. Euro mit diesem Ziel verwaltet. Daraus ist eine eigene Produktfamilie entstanden, die stabile Renditen generiert. Asbjorn Trolle Hansen, der Leiter des Nordea Multi Asset Teams wird an der FONDS’14 am Mittwoch, 5. Februar 2014 um 15.45 Uhr am Panel teilnehmen, das sich mit den Auswirkungen der veränderten Marktumfelds auf Multi Asset Lösungen befasst.

Auf regulatorischer Ebene sind die Anforderungen ebenfalls gestiegen.
Da wir mit dem Luxemburger SICAV einer der Pioniere im grenzüberschreitenden Fondsvertrieb sind, verfügen wir über langjährige Erfahrung mit den verschiedenen Regulationen. So bieten wir zum Beispiel bereits retrofreie Anlageklassen für unsere Kunden in UK und Holland an.

Nordea lancierte kürzlich eine ganze Reihe neuer Produkte. Wie kann man sich bei den tausenden bereits vorhandenen Fonds noch differenzieren?
In den Hauptstrategien kann man sich heute nur mit dem Generieren von Alpha gegenüber ETFs profilieren, die einfach den Markt abbilden. Ein Beispiel dazu: Der Nordea 1 – North American All Cap Fund hat seit der Einführung im Mai 2012 rund 1,5 Mrd. US-Dollar angezogen. Der von Eagle Asset Management verwaltete Fonds hat eine Performance von mehr als 50% erzielt und die Benchmark um mehr als 10% übertroffen. Der Fonds setzt auf ein konzentriertes Portfolio und ist neu auch in der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Die Stable Equity Fondsfamilie haben wir ebenfalls weiter ergänzt mit dem Nordea 1 - Stable Equity Long/Short Fund.

Und auf der Bondseite?
Im gegenwärtigen Tiefzinsumfeld sind Fonds gefragt, die am unteren Ende des Investment Grade Segments oder in High Yield Bonds investieren. Allein im High Yield Segment verwaltet Nordea Fonds mit Vermögen von umgerechnet rund sechs Milliarden Franken. Im Grenzbereich zum Non Investment Grade bewegen sich die neu in der Schweiz zum Vertrieb zugelassenen Nordea 1 – Euro Bank Debt Fund und Nordea 1 - European Cross Credit Fund. Letzterer nutzt Ineffizienzen zwischen High Yield und Investment Grade Anleihen aus. Zum Schutz gegen steigende Zinsen haben wir für den Nordea 1 – European High Yield Bond Fund kürzlich eine Tranche lanciert, deren Duration mittels Futures auf ein Jahr abgesichert wird.

Nordea gilt für viele noch immer als Spezialistin für Nordeuropa.
Anlagen in nordische Bonds und Aktien sind eine der Kernkompetenzen von Nordea. Der Anteil an den verwalteten Vermögen im Luxemburger Umbrella hat aber in den vergangenen Jahren mit der Vergrösserung der Produktpalette abgenommen. So haben wir neben den Flaggschiffen in europäischen und US-Aktien und den erwähnten Multi Asset und High Yield Strategien das Emerging Markets Angebot auf Aktien- wie Bondseite erweitert und zudem eine starke Kompetenz bei SRI-Anlagen aufgebaut. Jorry Noddekaer, Manager des Nordea 1 – Emerging Stars Equity Fund wird am Donnerstag, 6. Februar 2014 an der FONDS’14 am Panel zu SRI in Emerging Markets teilnehmen.

Wie ist Nordea für 2014 in der Schweiz positioniert?
Stabilität ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Das gilt für Nordea als Anbieter, die Produkte wie auch das Team und den Service in der Schweiz. Nordea bietet im herrschenden Tiefzinsumfeld die richtigen Strategien an: Aktien mit einem gewissen Sicherheitsnetz werden genau so gefragt bleiben wie Corporate Bonds, um mit vertretbarem Risiko eine Zusatzrendite zu erwirtschaften.


Nordea an der Fondsmesse
Informationen zu den Produkten und Strategien von Nordea erhalten Sie persönlich und aus erster Hand an der Fondsmesse FONDS'14:

Stand F.07

Alle Artikel anzeigen