Dax durchbricht den nächsten Rekord

Der wichtigste Index der Deutschen Börse eilt von Rekord zu Rekord. (Bild Video Media Studio Europe/Shutterstock)
Der wichtigste Index der Deutschen Börse eilt von Rekord zu Rekord. (Bild Video Media Studio Europe/Shutterstock)

Der Dax hat am Freitag zum Handelsstart mit einem Sprung über die Marke von 18 700 Punkten seinen Rekordlauf fortgesetzt. Obwohl der Mai historisch betrachtet als schwacher Börsenmonat gilt, hatte der Index bereits an Auffahrt ein Rekordhoch erreicht.

10.05.2024, 10:40 Uhr
Konjunktur

Redaktion: AWP

Der Dax setzt am Freitag seine Rekordjagd fort: In den ersten Handelsstunden steigt der deutsche Leitindex bis auf 18 804 Punkte und markiert damit eine weitere Bestmarke. Tags zuvor, an «Christi Himmelfahrt», hatte der Index die Schwächephase seit Anfang April mit dem Sprung auf eine Bestmarke endgültig abgehakt.

Input aus den USA

Getrieben von positiven Aussenhandelsdaten aus China sowie US-Jobdaten war der Dax fast bis auf 18 700 Punkte geklettert. Die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA war überraschend deutlich gestiegen. Das interpretieren viele Anleger als einen weiteren Hinweis auf eine Abschwächung des Arbeitsmarktes. Dies könnte für die US-Notenbank entscheidend sein, positiver auf das Inflationsumfeld zu schauen und den Leitzins schon bald zu senken.

Einzelwerte wurden an diesem Tag vor allem von Analystenkommentaren getrieben. So sprangen Zalando mit plus 3,2 Prozent an die Dax-Spitze und profitierten von einer Empfehlung der Berenberg Bank. Analyst Matthew Abraham verwies auf erste Signale einer erfolgreichen Umsetzung der neu skizzierten Strategie des Online-Modehändlers sowie auf eine verbesserte Dynamik auf den Endmärkten.

Munich Re , von der Bank of America auf «Buy» hochgestuft, legten um 1,7 Prozent zu. Analystin Freya Kong traut den Papieren des Rückversicherers eine Fortsetzung ihres Laufs zu und setzte mittelfristig nun ein Kursziel von 530 Euro an. Bereits tags zuvor hatten zahlreiche Häuser wie die kanadische Bank RBC, die Investmentbank Morgan Stanley, die Citigroup und die Privatbank Berenberg die Kursziele für die Aktie in Reaktion auf die Quartalszahlen nach oben geschraubt. Das neue Ziel der Bank of America übertrifft diejenigen der anderen genannten Häuser aber noch deutlich.

Hochkarätiges Line-up am Finance Forum Zürich 2024

Am 1. Oktober 2024 trifft sich die Schweizer Finanzbranche erneut am...

Advertorial lesen
Die Zürich Anlagestiftung feiert ihr 25-jähriges Bestehen.

Mit Kontinuität und Vertrauen zum Erfolg

Seit ihrer Gründung vor 25 Jahren vertrauen Anleger in der Schweiz auf...

Advertorial lesen
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung