Sentiment Indikator für Emerging Markets lanciert

Der Citywire db X-trackers Emerging Markets Sentiment Indicator soll quartalsweise die Einschätzung professioneller Investoren der Kapitalflüsse in Emerging Markets abbilden.

27.06.2013, 14:15 Uhr

Der neue Indikator bildet die Einschätzung von professionellen Fondsmanagern ab, wie sie einzelne Schwellenländer und die Anlageklasse Emerging Markets insgesamt bewerten. Er basiert auf den Ergebnissen einer von Citywire in jedem Quartal unabhängig durchgeführten Umfrage bei 101 professionellen Fondsmanagern mit Schwerpunkt Schwellenländer, die gemeinsam rund 200 Milliarden Euro verwalten.

Gemäss der aktuellen Umfrage im März und April 2013 ist der Indikator vom Ausgangswert 1000 auf 1009 gestiegen. Dies spricht nach Aussage von Citywire für eine verhalten optimistische Einstellung. Unter den einzelnen Schwellenländern favorisieren die befragten Fondsmanager für die kommenden sechs Monate China und Indien. Auch wenn eine Umfrage kein verlässlicher Hinweis auf zukünftige Entwicklungen ist: Nach Angaben von Citywire planen 34 Prozent der Fondsmanager, die Allokation für China in ihrem Fonds um mindestens fünf Prozent zu erhöhen, bei Indien sind es 32 Prozent.

Der Sentiment Indikator bildet die Einschätzung der Fondsmanager zu den zehn Märkten Brasilien, China, Indien, Indonesien, Korea, Malaysia, Mexiko, Russland, Südafrika und Taiwan ab. Für Aktien, Obligationen und gemischte Portfolios werden die aktuelle Marktbewertung, die Marktenwicklung in 12 Monaten und die erwartete Portfoliogewichtung in sechs Monaten erfragt.

Den Bericht können Instutinoelle beim Sponsor des Sentiment Indicators, der Deutschen Bank kostenlos bestellen.

Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung