Positionierung und Alpha-Generierung 2021 – in Zeiten mit/nach Covid-19

Die Ausbreitung des Corona-Virus ist eine beispiellose globale Bedrohung, die unser Denken, Arbeiten und unseren Lebensstil stark tangiert und auch die Investoren vor ganz neue Marktbedingungen stellt – zumindest solange kein Wirk- oder Impfstoff für breite Bevölkerungsschichten verfügbar ist. Dies ist auch der Grund für den (Stand Juli 2020) etwas speziellen Titel für den Anlass zum Jahresbeginn. Uns interessiert also, wie die aktuellen Treiber für Börsengewinne heissen und ob Zykliker, welche insbesondere durch den Lockdown und dessen Folgen litten, im Jahr 2021 stark anziehen könnten. Was ist mit den Sektoren wie Technologie, die 2020 zulegen konnten: Sind sie zu teuer geworden und andere daher interessanter? Gibt es mit Covid-19 noch eine Prämie für illiquide Anlagen wie PE oder PD? Werden sich die Forschungs-Milliarden in Biotech und Pharma für die «Gewinner» effektiv auszahlen oder gibt es letztlich einen günstigen, (welt)politisch festgelegten Preis für Wirkstoffe? Von Interesse ist auch die Frage, woher Gefahr droht. Ist es die vergessene Inflation, sind es Währungsverwerfungen oder die riesige Verschuldung allenorten? Sehen wir ein Jahrzehnt für Value-Strategien und Large Caps? Last but not least mag auch die Frage erlaubt sein, ob für den Klimaschutz noch ausreichend Kapital vorhanden ist.

Datum: 26.01.2021, 18:30 - 19:45 Uhr
Organisator: Friends of Funds
Ort: Zunfthaus zur Meisen
Adresse: Münsterhof 20, 8001 Zürich
Kosten: CHF 50