Konferenz "Blockchain in Financial Services"

Langsam lichtet sich der Nebel, welche Rolle die Blockchain-Technologie im Finanzsystem der Zukunft spielen wird. Weltweit arbeitet eine Unzahl von Firmen mit hoher Geschwindigkeit daran, die Technologie kommerziell einzusetzen. Auch von offizieller Seite wächst das Interesse. Die Regierung in Peking hat Blockchain zu einer der wichtigsten strategischen Technologien erklärt. Und selbst die Zentralbanken forschen an der Tokenisierung von Vermögenswerten und eigenen digitalen Währungen.

Etablierten Finanzinstituten, Börsenplätzen und Versicherern ermöglicht Blockchain, jahrzehntealte Prozesse neu aufzusetzen und so die oft überfällige Digitalisierung anzugehen. Doch das braucht – wie jede technologische Umstellung – neue Fähigkeiten und ein umfassendes Verständnis neuer Möglichkeiten. Deswegen bieten Blockchain-Unternehmen nicht nur neue Produkte und Dienstleistungen an, sondern sie sind auch als Partner für traditionelle Institutionen gefragt, um sie fit für die Zukunft zu machen.

Daher sind das etablierte Finanzsystem und die neue Blockchain-Welt im Spannungsfeld zwischen Symbiose und Konkurrenz. Wir laden Sie herzlich zur Konferenz «Blockchain in Financial Services» der «Finanz und Wirtschaft» ein, um mit hochkarätigen Experten und Praktikern dieses Spannungsfeld zu erkunden.

Datum: 22.10.2020, 08:15 - 20:00 Uhr
Organisator: Finanz und Wirtschaft Forum
Ort: Gottlieb Duttweiler Institut
Adresse: Langhaldenstrasse 21, 8803 Rüschlikon
Zielgruppe: Das Finanz und Wirtschaft Forum «Blockchain in Financial Services 2020» richtet sich an Entscheidungsträger der Bank- und Versicherungsbranche, Regulierungsbehörden und Start-ups. Darüber hinaus sind visionäre Querdenker sowie alle interessierten Akteure aus Wissenschaft und Politik eingeladen, sich zu vernetzen und ihre Erfahrungen mit Experten auszutauschen.
Kosten: ab CHF 750