IFZ Konferenz VorsorgeDIALOG

Am gemeinsamen Anlass von IFZ und führenden Unternehmen der Vorsorge-Branche erhalten Sie die neuesten Forschungsergebnisse aus erster Hand präsentiert und diskutieren mit den Exponenten der Studie sowie namhaften Fachexperten und Fachexpertinnen über die Herausforderungen und die Zukunft der 2. Säule.

Schweizerinnen und Schweizer klagen immer öfter, dass ihnen bei den komplexen Fragen ihrer finanziellen Angelegenheiten, insbesondere der beruflichen Vorsorge, der Durchblick fehlt.

Die Hochschule Luzern hat in der Studie VorsorgeDIALOG erstmals schweizweit untersucht, wie gut die Kenntnisse der Arbeitnehmenden zu Vorsorgefragen, Anlageinstrumenten, finanziellen Risiken und Chancen ausfallen und wie deren Einstellungen resp. Meinungen gegenüber zukünftigen Entwicklungen im Vorsorgebereich sind.

Der VorsorgeDIALOG ist die erste breit und umfassend abgestützte Studie in diesem Bereich; Wissenschaft und Praxis haben sie Hand in Hand erarbeitet.

Im Rahmen der Konferenz wird die Studie erstmals aus erster Hand vorgestellt und deren Ergebnisse von Fachpersonen und Betroffenen diskutiert. Die Paneldiskussion gibt Denkanstösse, wie die Erkenntnisse in der Praxis genutzt und umgesetzt werden können. Wie kann die Kommunikation verbessert werden? Wie können Vorsorgelösungen verbessert werden? Wie können Institutionen allfällige Wissenslücken bei Versicherten kompetent und verständlich füllen und sie so zu fundierten Entscheiden befähigen?

Datum: 26.08.2021, 15:00 - 17:00 Uhr
Organisator: Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Ort: Campus Zug-Rotkreuz
Adresse: Suurstoffi 1, 6343 Rotkreuz
Zielgruppe: - Expertinnen und Experten sowie Fachleute aus Vorsorge und Gesellschaft - Politikerinnen und Politiker sowie Aktivistinnen und Aktivisten mit Interesse an Altersvorsorge - Medienschaffende - Interessierte Privatpersonen sowie Unternehmerinnen und Unternehmer aus Wirtschaft und Gesellschaft - Studierende
Kosten: CHF 70