Friends of Funds: Governance im Fund Management Business

Im Rahmen des Akronyms ESG wurde bereits viel über das berühmte «E», die Environmental Responsibility, und auch das «S», die Social Responsibility, berichtet. Nicht im gleichen Masse aber über das «G», die Governance-Aspekte der Unternehmensführung. Gerade diese sind in unserem Fund und Asset Management von grosser Bedeutung. Im Mittelpunkt der traditionellen Governance stehen zunächst Fragen des Interessenausgleichs zwischen Eigentümern von Unternehmen und dem Management. Zu wahren sind insbesondere die Aktionärsinteressen. Gerade beim Fonds- und Asset Management-Geschäft aber zeigt sich, dass im Beziehungsgeflecht der verschiedenen Stakeholder eine wichtige weitere Einflussgrösse im Vordergrund steht: die Einleger bzw. die Investoren. Wie werden im betrieblichen Alltag insbesondere deren Interessen wahrgenommen? Nun, wie sieht es in unserer Branche aus: Wie steht es im Zuge der Vertrauens bildung im Verhältnis Anbieter und Anleger um die Good Governance in Fondsleitungen und Depotbanken sowie im Fondsmanagement und auch im Fondsvertrieb? Wie ist der Stand heute, was interne und externe Governance betrifft? Besteht die Möglichkeit zur Missbrauchsanfälligkeit aufgrund von Informationsasymmetrien, Interessengegensätzen und bei der Bemessung und Offenlegung von Vergütungen und Zuwendungen sowie der Tatsache, dass die Akteure zum einen mit Geldern arbeiten, welche ihnen nicht gehören und zum andern die dabei eingegangenen Risiken diese nicht selbst zu tragen haben? Wo gibt es allenfalls noch Handlungsbedarf?

Datum: 31.08.2021, 18:30 - 22:00 Uhr
Organisator: Friends of Funds
Ort: Kulturhaus Helferei
Adresse: Kirchgasse 13, 8001 Zürich
Zielgruppe: Fondsbranche
Kosten: CHF 50.-