Zürcher Bankenverband nominiert neuen Präsidenten

Daniel Hunziker soll neuer Präsident des Zürcher Bankenverbands werden.
Daniel Hunziker soll neuer Präsident des Zürcher Bankenverbands werden.

Der Vorstand des Zürcher Bankenverbands hat den Leiter Strategie der Credit Suisse Schweiz für das Amt des Präsidenten nominiert. Der aktuelle Amtsinhaber tritt nach sieben Jahren zurück.

23.05.2019, 13:15 Uhr

Redaktion: rem

Daniel Hunziker, Leiter Strategie und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der Credit Suisse in der Schweiz, soll neuer Präsident des Zürcher Bankenverbandes (ZBV) werden. Der Verbandsvorstand hat den 45-Jährigen einstimmig als Nachfolger von Thomas Ulrich nominiert. Die Wahl erfolgt durch die Generalversammlung vom 31. Oktober 2019.

Hunziker ist seit 17 Jahren für die Credit Suisse tätig. Vor der Übernahme seiner aktuellen Aufgabe war er als Regionenleiter Zürich tätig. Seit 2015 vertritt er die Credit Suisse als Vizepräsident im Vorstand des Zürcher Bankenverbandes. Hunziker ist Ökonom (Dr. rer. oec. der Universität Bern) und lebt mit seiner Familie in der Stadt Zürich.

Thomas Ulrich hat an der letztjährigen Generalversammlung seinen Rücktritt auf Ende des Geschäftsjahres angekündigt. Er leitet den Zürcher Bankenverband seit 2012 und prägte massgeblich dessen Neuausrichtung als Stimme des Finanzplatzes Zürich.

Alle Artikel anzeigen