Von Bank Frick zu Bitcoin Suisse

Mauro Casellini, Leiter Blockchain und Payment Service Provider von Bank Frick.
Mauro Casellini, Leiter Blockchain und Payment Service Provider von Bank Frick.

Der Leiter des Blockchain-Bankings bei Bank Frick wechselt per 1. Juli zu Bitcoin Suisse. Er wird als Geschäftsführer das Tochterunternehmen Bitcoin Suisse (Liechtenstein) vor Ort weiter ausbauen.

08.04.2019, 12:35 Uhr

Redaktion: rem

Bank Frick und Bitcoin Suisse gehören laut eigenen Angaben europaweit zu den First-Movern im Bereich Krypto-Finanzdienstleistungen und Blockchain-Banking. Mauro Casellini setzte in den vergangenen Jahren die Unternehmensstrategie im Bereich Blockchain-Banking bei Bank Frick um und baute die mittlerweile 15-köpfige Abteilung Blockchain und Payment Service Provider auf.

Wie Edi Wögerer, CEO von Bank Frick sagte, habe Casellini den Auf- und Ausbau des Blockchain-Bankings der Bank substanziell vorangetrieben. Da die Bank Frick und Bitcoin Suisse bereits eng miteinander verbunden seien, werde Casellini die Branche der Krypto-Finanzdienstleistungen im Interesse aller seriösen Marktteilnehmer weiter voranbringen, zeigt sich Wögerer zuversichtlich.

Nebst seiner Funktion als Geschäftsführer Liechtenstein wird Casellini bei Bitcoin Suisse zusätzlich eine Schlüsselfunktion innerhalb des neu gegründeten ISP Departments (Institutional Services & Products) einnehmen und damit die Blockchain Services für Institutionelle Kunden insgesamt ausbauen.

Alle Artikel anzeigen