UBS beruft Iqbal Khan in die Geschäftsleitung

Iqbal Khan, neuer Co-Leiter der Sparte Global Wealth Management und Mitglied der Geschäftsleitung der UBS.
Iqbal Khan, neuer Co-Leiter der Sparte Global Wealth Management und Mitglied der Geschäftsleitung der UBS.

Die UBS beruft den ehemaligen CS-Topmanager Iqbal Khan und Suni Harford in die Konzernleitung. Sabine Keller-Busse wird neu auch President UBS Europe, Middle East and Africa. Martin Blessing und Ulrich Koerner treten zurück.

29.08.2019, 08:42 Uhr

Redaktion: rem

Die UBS baut ihre Geschäftsleitung um und vermeldet einen prominenten Zuzug. Der ehemalige CS-Topmanager Iqbal Khan wird per Anfang Oktober an der Seite von Tom Naratil Co-Leiter der Sparte Global Wealth Management und Mitglied der Geschäftsleitung. Er folgt auf Martin Blessing, der zurücktritt, wie die UBS am Donnerstag mitteilte.

Khan war von 2015 bis 2019 CEO von International Wealth Management (IWM) und Mitglied der Geschäftsleitung bei Credit Suisse. In diesem Zeitraum baute er das International Wealth Management erfolgreich aus und ermöglichte starkes Wachstum und höhere Rentabilität. Anfang Juli verliess er die CS, weil er sich mit CS-CEO Tidjane Thiam überworfen hatte. Der 43-jähriger Schweizer mit pakistanischen Wurzeln, kann eine steile Karriere im Bankensenktor vorweisen. Er wurde in den Medien auch als "Starbanker" und "Wunderknabe" bezeichnet. Er hatte seine Karriere in der Unternehmensberatung begonnen und hatte 2013 nach rund elf Jahren beim Wirtschaftsprüfer Ernst & Young zur CS gewechselt.

Suni Harford
Suni Harford

Zu einer Änderung kommt es auch an der Spitze der UBS-Sparte Asset Management. Suni Harford, seit 2017 Investment-Chefin der Sparte, übernimmt per 1. Oktober die Leitung von Ulrich Koerner. Die neue Asset-Management-Chefin ist seit 2017 für die UBS tätig. Davor arbeitete sie während 24 Jahren bei der Citigroup, zuletzt als Head of Marktes for North America. Koerner tritt nach über zehn Jahren in der Konzernleitung zurück. Er werde UBS mindestens bis zum 31. März 2020 als Senior Advisor des Group CEO bei einigen laufenden Schlüsselinitiativen weiter unterstützen, heisst es in der Medienmitteilung. Koerner war seit 2014 President Asset Management. Er habe mit Erfolg die Neupositionierung dieses Unternehmensbereichs – von einer fragmentierten Multi-Boutique-Struktur zu einer effektiven und global integrierten Geschäftseinheit geleitet. Dadurch sei UBS Asset Management wieder auf einen nachhaltigen Wachstumspfad zurückgekehrt, gestützt auf eine wesentlich verbesserte Anlageperformance.

Sabine Keller-Busse
Sabine Keller-Busse

Koerners weitere Funktion als President UBS Europe, Middle East and Africa, die er seit 2011 innehat, übernimmt Sabine Keller-Busse zusätzlich zu ihrer aktuellen Funktion als Group Chief Operating Officer (COO). Keller-Busse stieg 2010 bei UBS ein, wo sie zuerst als Chief Operating Officer UBS Switzerland tätig war und danach als Group Head Human Resources. Vor ihrem Wechsel zu UBS führte sie das Privatkundengeschäft für die Region Zürich bei Credit Suisse und beriet als Partnerin bei McKinsey & Company Finanzdienstleister in ganz Europa. UBS-Chef Sergio P. Ermotti sagte zu den Neuzugängen in die Geschäftsleitung: "Suni Harford und Iqbal Khan sind starke Führungspersönlichkeiten mit hoher Sozialkompetenz und einer Erfolgsbilanz in ihrer vergangenen Tätigkeit. Sie sind eine hervorragende Bereicherung für das Team und werden uns helfen, das Wachstum und die Profitabilität von UBS nachhaltig zu steigern." Mit der Ernennung von Khan zum Co-Chef ihrer wichtigsten Einheit scheint es, dass Sergio Ermotti zugleich einen starken Nachfolgekandidaten an Bord geholt hat.

Alle Artikel anzeigen