Rücktritt aus der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz

Kathrin Wehrli verlässt Raiffeisen Schweiz. (Bild: ZVG)
Kathrin Wehrli verlässt Raiffeisen Schweiz. (Bild: ZVG)

Kathrin Wehrli hat ihren Rücktritt aus der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz erklärt. Roland Altwegg übernimmt interimistisch die Leitung des Departements Produkte und Investment Services.

22.09.2021, 09:56 Uhr

Redaktion: rem

Kathrin Wehrli, seit Anfang 2020 Mitglied der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz, hat sich entschieden, von ihrer Funktion als Leiterin des Departements Produkte und Investment Services per 22. September 2021 zurückzutreten und aus der Organisation auszuscheiden. Der Rücktritt erfolge aus privaten Gründen.

Heinz Huber, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz, dankte Wehrli für ihr Engagement. Während ihrer Amtszeit hat Raiffeisen die strategische Partnerschaft mit der Mobiliar lanciert und etabliert. Ausserdem habe Wehrli zur Stärkung des Vorsorge- und Anlagegeschäfts mit der Lancierung der digitalen Vermögensverwaltung Rio, der Ausrichtung auf Nachhaltigkeit in der Fondspalette und der Individualisierung der Vermögensverwaltungsmandate wesentlich beigetragen.

Die Suche nach einer Nachfolge wird umgehend an die Hand genommen. Roland Altwegg übernimmt interimistisch die Leitung des Departements.

Alle Artikel anzeigen