MainFirst baut das Emerging-Markets-Team aus

Astrid Vogler, Roman Kostal und Cornel Bruhin (von links) und ein noch nicht genannter Manager verantworten neu die Emerging-Markets-Debt-Fonds von MainFirst. (Bild: zvg)
Astrid Vogler, Roman Kostal und Cornel Bruhin (von links) und ein noch nicht genannter Manager verantworten neu die Emerging-Markets-Debt-Fonds von MainFirst. (Bild: zvg)

Die Zeichen im Emerging-Markets-Team der Multi-Investment-Boutique MainFirst stehen auf Aufbruch. Den Kern des Teams für die EmMa-Debt-Fonds bilden zukünftig vier erfahrene Portfoliomanager. Dazu zählt Cornel Bruhin. Mit ihm ist der Spiritus Rector der heutigen EmMa-Strategie zum Unternehmen zurückgekehrt.

01.11.2021, 11:03 Uhr

Redaktion: hf

Cornel Bruhin verfügt über eine rund 37-jährige Erfahrung im Bereich Schwellenländer-Investments. Er kam 2012 als treibende Kraft der heutigen Emerging Markets-Strategien zu MainFirst und ist in der Branche für seinen fundamentalen Bottom-up-Ansatz bekannt.

"Er repräsentiert die Kontinuität gegenüber den Anlegern und wird zusammen mit seinen Teamkollegen den bisherigen Stil der Emerging Markets-Fonds von MainFirst fortführen", heisst es vom Unternehmen. Bruhin ist seit Ende Oktober wieder für MainFirst tätig.

Zusätzlich wurde ein "erfahrener Portfoliomanager, der seit Jahren einen sehr erfolgreichen Emerging Markets-Fonds managt, als Lead Manager und Head des Teams gewonnen", wie MainFirst mitteilt. Er wird spätestens im Januar 2022 seine Arbeit aufnehmen. Details sollen später bekannt werden.

Zum Kern des Teams gehören weiterhin Roman Kostal und Astrid Vogler, welche die beiden Fonds MainFirst Emerging Markets Corporate Bond Fund Balanced und MainFirst Emerging Markets Credit Opportunities Fund bereits in den vergangenen Monaten mitverwaltet haben.

Darüber hinaus soll das Emerging Markets-Team zukünftig um mindestens einen Junior-Portfoliomanager erweitert werden.

Alle Artikel anzeigen