LGIM: Patrick Lutz wird Head of Wholesale Distribution Switzerland

Patrick Lutz ist neu bei LGIM, er leitet die Wholesale Distribution Switzerland. (Bild pd)
Patrick Lutz ist neu bei LGIM, er leitet die Wholesale Distribution Switzerland. (Bild pd)

Legal & General Investment Management (LGIM), einer der weltweit grössten Asset Manager, erweitert sein Team in der Schweiz mit Patrick Lutz als neuem Head of Wholesale Distribution Switzerland. Er arbeitet in LGIM’s neuem Züricher Büro und berichtet an Steven de Vries, Head of Wholesale & Retail Distribution, EMEA.

11.01.2023, 10:00 Uhr

Redaktion: sw

«Die Stärkung des Standorts Schweiz ist Teil von LGIMs ambitionierter europäischer Wachstumsstrategie, die zum Ziel hat, die Präsenz des Unternehmens in Kontinentaleuropa und seine Internationalisierung weiter auszubauen», heisst es in einer Mitteilung. LGIM eröffnete Anfang Oktober 2022 ein Büro in Zürich und ernannte Mauro Gerli zum Head of Institutional Switzerland.

In der neu geschaffenen Position wird Patrick Lutz das Wholesale-Geschäft in der Schweiz ausbauen. Er ist für die Akquisition und Betreuung von Privatbanken, globalen finanziellen Institutionen, Kantonalbanken, unabhängigen Asset Managern, Multi-Family Offices sowie Vermögensverwalter verantwortlich.

Patrick Lutz verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Schweizer Finanzbranche. Vor seinem Wechsel zu LGIM arbeitete er über 14 Jahre in leitenden Positionen für Franklin Templeton, zuletzt als Country Head Switzerland. Davor war er bei Schroder’s & Co Investment Management, Zürcher Kantonalbank, UBS AG, SIX Swiss Stock Exchange und Thurgauer Kantonalbank tätig. Patrick Lutz ist Certified International Investment Analyst (CIIA) und hat die ZHAW (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften) mit einem Bachelor of Science abgeschlossen.

Steven de Vries, Head of Wholesale & Retail Distribution, EMEA bei LGIM: «Wir freuen uns sehr, mit Patrick Lutz einen sehr erfahrenen und versierten Vertriebsexperten für den Schweizer Wholesale-Markt zu ernennen. Sein persönliches Netzwerk und seine tiefgreifenden Kenntnisse der Asset- Management-Branche werden unserer Vertriebsaktivitäten im Wholesalebereich in der Schweiz weiter vorantreiben.»

Die Hälfte der Überperformance des Fonds im Dezember stammt aus dem Übergewicht des Bankensektors. (Bild Shutterstock/ArtBackground)

Value Investing, mehr als eine taktische Allokation

Der «R-co Conviction Equity Value Euro», der Value Fonds des...

Advertorial lesen
Werbung
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung