Julius Bär organisiert Markt Schweiz neu

Gilles Stuck, Leiter Markt Schweiz, Julius Bär
Gilles Stuck, Leiter Markt Schweiz, Julius Bär

Bank Julius Bär ernennt Gilles Stuck zum neuen Leiter Markt Schweiz. Damit wird die Umsetzung der Schweizer Marktstrategie unter eine einheitliche Leitung gestellt.

14.09.2021, 09:47 Uhr

Redaktion: rem

Julius Bär nimmt eine Neuausrichtung der Organisationsstruktur für seinen Markt Schweiz vor, wie die Bank am Dienstag mitteilte. Dabei werden Teile des lokalen Schweizer Geschäfts sowie die Umsetzung der Strategie für den Heimmarkt der Bank zusammengeführt. Per 1. November wird Gilles Stuck die Funktion des Leiters Markt Schweiz übernehmen und für die strategischen Marktinitiativen in der gesamten Schweiz verantwortlich sein. Gleichzeitig wird er die Teams der deutsch- und der französischsprachigen Schweiz führen. Er wird an Yves Robert-Charrue berichten, Leiter Schweiz & Europa, Naher Osten und Afrika. Stuck stiess 2018 als Leiter Structured Finance zu Julius Bär. Davor war er mehr als zwölf Jahre in der Finanzdienstleistungsbranche tätig und hatte eine Reihe von Führungspositionen im Wealth Management inne.

Ebenfalls per 1. November 2021 wird der gegenwärtige Leiter französischsprachige Schweiz, Emmanuel Debons, die Position des Branch Managers Genf übernehmen. In dieser Funktion wird er den Betrieb der Bank in Genf leiten und soll eine Schlüsselrolle bei der Zusammenarbeit aller Funktions- und Bereichsleiter innerhalb der lokalen und der Konzernorganisation spielen, um die Entwicklung der Filiale weiter voranzutreiben und zu unterstützen. Zudem wird er weiterhin für das Geschäft mit Schweizer Kunden in Genf verantwortlich sein.

Andreas Feller, der bisherige Leiter deutschsprachige Schweiz, hat sich entschieden, Julius Bär nach zwölf Jahren zu verlassen.

Alle Artikel anzeigen