Group CEO verlässt die Valartis Gruppe

Stephan Häberle hat sich entschieden die Valartis Gruppe zu verlassen. Hintergrund ist der Verkauf aller Privatbanken durch die Gruppe.

01.02.2017, 07:57 Uhr

Redaktion: jog

Aufgrund des Verkaufs aller Privatbanken in der Valartis Gruppe während der letzten drei Jahre und der aktuellen strategischen Ausrichtung des Unternehmens als Beteiligungs­gesellschaft hat sich Stephan Häberle, Group CEO, die Frage gestellt, inwieweit er seine Kernkompetenz auf dem Gebiet des Private Banking unter den heutigen Gegebenheiten noch in die Führung der Valartis Gruppe einbringen kann. Da dies infolge des neuen Geschäfts­modells der Gruppe nur noch in begrenztem Ausmass möglich ist, hat er entschieden, seine Funktion als CEO der Valartis Gruppe sowie seine gruppeninternen Verwaltungsratsmandate niederzulegen und per 28. Februar 2017 aus der Gruppe und den Gruppengesellschaften aus­zuscheiden.

Gustav Stenbolt, Präsident des Verwaltungsrates der Valartis Gruppe, übernimmt per 1. März 2017 interimistisch die Funktionen des Delegierten des Verwaltungsrates. George M. Isliker wird – zusätzlich zu seiner Funktion als Group CFO/CRO – weiterhin die Führungs­auf­gaben als Leiter der Service-Organisation wahrnehmen.

Alle Artikel anzeigen