Goldman Sachs AM intensiviert Investorendialog

Jen Sisson als Head of Stewardship, EMEA, Goldman Sachs Asset Management (Bild: ZVG)
Jen Sisson als Head of Stewardship, EMEA, Goldman Sachs Asset Management (Bild: ZVG)

Goldman Sachs Asset Management verstärkt seine Stewardship-Aktivitäten und hat Jen Sisson als Head of Stewardship für die Region EMEA ernannt.

21.05.2021, 11:06 Uhr

Redaktion: rem

Jen Sisson beginnt im Juni als Head of Stewardship für die Region EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika), wie Goldman Sachs Asset Management (GSAM) am Freitag mitteilte. Sie wird in London arbeiten und an Catherine Winner, Global Head of Stewardship, berichten.

Das globale Stewardship-Team von GSAM ist verantwortlich für die Stimmrechtsvertretung, den direkten Austausch mit den jeweiligen Unternehmensmanagements zu Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen sowie für den Dialog mit der Branche.

Sisson kommt vom britischen Financial Reporting Council (FRC), wo sie vier Jahre lang tätig war, zuletzt als stellvertretende Direktorin für Stakeholder-Engagement und Geschäftsangelegenheiten, nachdem sie ein Jahr lang Stabschefin war. Sie war dort verantwortlich für die Koordinierung der Kontakte des FRC mit der globalen Investorengemeinschaft, den Führungskräften börsennotierter Unternehmen und den Vorstandsmitgliedern in allen Bereichen der Regulierungsbehörde. Sisson leitete den Bereich politische Öffentlichkeitsarbeit zu ESG-, Prüfungs- und Berichterstattungsangelegenheiten, einschliesslich der Erstellung des 2020 UK Stewardship Code und des 2018 UK Corporate Governance Code.

Vor ihrer Tätigkeit bei FRC war Sisson Teil des globalen Investor-Engagement-Teams von PwC. Dort war sie für die Recherche und den Austausch mit der Investment-Community zu einer breiten Palette von Themen aus den Bereichen Rechnungslegung, Berichterstattung, Regulierung, Governance und ESG verantwortlich. Ausserdem war sie Teil des Sekretariats für das Corporate Reporting Users Forum (CRUF).

Alle Artikel anzeigen