Generali Schweiz holt neuen Chief Risk Officer

Hans-Jürgen Wolter ist der neue Chief Risk Officer von Generali Schweiz.
Hans-Jürgen Wolter ist der neue Chief Risk Officer von Generali Schweiz.

Generali Schweiz besetzt die Rolle des Chief Risk Officer neu. Der Nachfolger von Giselle Lim verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Versicherungsbranche.

10.11.2020, 15:26 Uhr

Redaktion: alm

Am 1. Januar 2021 übernimmt Hans-Jürgen Wolter die Funktion als Chief Risk Officer (CRO) von Generali Schweiz und wird Mitglied der Geschäftsleitung. Er folgt auf Giselle Lim.

Wolter verfügt über rund dreissig Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche und war unter anderem als CRO einer Division für die Swiss Re und für die Swiss Life auf Konzernebene tätig. Zuletzt war er Partner und Leiter Actuarial & Risk bei Mazars Switzerland. Von 2008 bis 2010 arbeitete er bereits einmal für Generali Investments in Triest als Chief Risk & Performance Officer. Anschliessend wechselte er als Partner in die Unternehmensberatung. Seine berufliche Karriere startete Hans-Jürgen Wolter 1988 bei der Helvetia Versicherung.

Wolter verfügt über ein Physik-Diplom der ETH Zürich und ein Lizentiat in Quantitative Economics der Universität St. Gallen, wo er im Bereich Volkswirtschaft doktorierte und sich anschliessend habilitierte. Er ist Aktuar SAV und diplomierter Pensionsversicherungsexperte (SKPE). Ausserdem unterrichtete er als Gastdozent an der Harvard Business School und als Titularprofessor für Finanzwissenschaften bis zu seiner Emeritierung an der Universität St. Gallen.

Alle Artikel anzeigen