EFG mit neuem Chief Operating Officer

Martin Freiermuth, neuer Chief Operating Officer und Mitglied der Geschäftsleitung bei EFG International.
Martin Freiermuth, neuer Chief Operating Officer und Mitglied der Geschäftsleitung bei EFG International.

EFG International hat Martin Freiermuth zum neuen Chief Operating Officer ernannt. Gleichzeitig wird er Mitglied der Geschäftsleitung. Er soll dazu beitragen, die operative Effizienz von EFG weiter zu verbessern.

29.04.2020, 11:47 Uhr

Redaktion: rem

Martin Freiermuth stösst Mitte August 2020 als Chief Operating Officer (COO) zu EFG International, wie die Privatbank am MIttwoch mitteilte. Er wird als Mitglied der Geschäftsleitung direkt an CEO Giorgio Pradelli berichten. Freiermuth wird dafür verantwortlich sein, die operative Effizienz der EFG weiter zu verbessern und die Digitalisierungsbestrebungen der Bank voranzutreiben, wie es in einer Mitteilung heisst. Er tritt die Nachfolge von Christian Flemming an, der als Chief Operating Officer zu BTG Pactual wechseln wird.

Freiermuth kommt von der Banque Internationale à Luxembourg, für die er seit 2014 tätig war, seit Oktober 2018 als Group Head Products & Markets und Mitglied der Geschäftsleitung. Von 2002 bis 2013 arbeitete er bei der Bank Vontobel in Zürich, wo er eine Reihe von Führungspositionen innehatte, unter anderem als Leiter Private Banking Services. Freiermuth hält einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften der Universität St. Gallen sowie ein europäisches Masterdiplom der Community of European Management Schools (CEMS).

Alle Artikel anzeigen