Fixed-Income-Starduo von Henley geht in Rente

Michel Matthews und Thomas Moore verstärken neu das Fixed Interest-Team von Henley. (Bild: zVg)
Michel Matthews und Thomas Moore verstärken neu das Fixed Interest-Team von Henley. (Bild: zVg)

Paul Causer und Paul Read geben ihre 26-jährige Zusammenarbeit als gemeinsame Leiter des Henley Fixed Interest-Teams Ende 2021 auf. Sie übergeben ihre Führungsaufgabe an Michael Matthews und Thomas Moore. Henley ist Teil des britischen Asset Managers Invesco.

16.06.2021, 12:10 Uhr

Redaktion: hf

In den vergangenen 26 Jahren haben Paul Read und Paul Causer das Henley Fixed Interest-Team zu einem der anerkanntesten und erfolgreichsten Investmentteams in Europa gemacht. Das Team, das 1995 mit nur drei Personen anfing, umfasst inzwischen 28 Mitglieder und will 2021 weiter expandieren. Derzeit werden 88% des verwalteten Vermögensvolumens des Teams in offenen Investmentfonds über ein Jahr im ersten oder zweiten Quartil und 85% über drei Jahre bewertet (Stand: 28. Mai). Das Team wurde mit über 80 Branchenpreisen ausgezeichnet und verweist auf ein verwaltetes Vermögensvolumen von 25,5 Mrd. £ (Stand: 31. März).

Ihre Nachfolger sind Michael Matthews und Thomas Moore. Matthews arbeitet seit über 25 Jahren mit Read und Causer zusammen und gehört dem Fixed Interest-Team seit seiner Gründung an. In dieser Zeit hat er seine eigene starke Erfolgsbilanz in der Fondsverwaltung entwickelt und ist derzeit Co-Manager eines Corporate-Anleihen-Fonds zusammen mit Paul Causer.

Thomas Moore hat über 21 Jahre Erfahrung mit festverzinslichen Papieren und verweist auf seinen sehr starken Background im Industrieanleihen-Research. Bevor er zu Invesco kam, leitete er das europäische Industrieanleihen-Research-Team von Morgan Stanley.

Wie Invesco mitteilt, sind keine Änderungen der Anlagephilosophie des Teams geplant, die auf Fundamental-Research basiert.

Alle Artikel anzeigen