BCV nominiert erfahrene Bankerin für den Verwaltungsrat

Eftychia Fischer, für den Verwaltungsrat der BCV vorgeschlagen.
Eftychia Fischer, für den Verwaltungsrat der BCV vorgeschlagen.

Eine Frau mit langjähriger Erfahrung in der Banken- und Finanzbranche soll in den Verwaltungsrat der Banque Cantonale Vaudoise (BCV) einziehen. Sie ist aktuell Verwaltungsrätin der Vaudoise Versicherungen und der Union Bancaire Privée.

22.08.2019, 11:08 Uhr

Redaktion: rem

Der Verwaltungsrat der Banque Cantonale Vaudoise (BCV) wird an der Generalversammlung vom 30. April 2020 Eftychia Fischer als neue Verwaltungsrätin vorschlagen, wie die BCV am Donnerstag mitteilte. Sie soll die Nachfolge von Reto Donatsch als BCV-Verwaltungsrat übernehmen. Sein Mandat läuft aus, weil er 2020 die im Waadtländer Kantonalbankgesetz sowie in den Statuten vorgesehene Altersgrenze von 70 Jahren erreicht.

Fischer, die die schweizerische und die griechische Staatsbürgerschaft besitzt, zeichnet sich durch ihre langjährige Erfahrung in der Banken- und Finanzbranche aus. Nach ihrem Bachelorabschluss in Physik am Imperial College London begann sie 1986 ihre berufliche Karriere bei der Société Générale Strauss Turnbull in London als Interest Rate Derivative Trading Junior. Anschliessend bekleidete sie verschiedene Führungspositionen in Paris und Zürich bei J.P. Morgan & Co., Julius Bär und EFG International und wurde 2010 bei der UBP zur Generaldirektorin des Bereichs Treasury and Trading ernannt. Von 2012 bis 2015 leitete sie dort zusätzlich die Asset-Management-Abteilung, bevor sie schliesslich in den Verwaltungsrat der UBP wechselte. Fischer hat das Advanced Management Program (AMP) an der Wharton Business School der Universität Pennsylvania absolviert und ist zudem Chartered Financial Analyst (CFA) und Financial Risk Manager (FRM).

Alle Artikel anzeigen