André Wegmann neuer Chef der Bank Avera

Ab April wird André Wegmann den Vorsitz der Geschäftsleitung übernehmen. (Bild pd)
Ab April wird André Wegmann den Vorsitz der Geschäftsleitung übernehmen. (Bild pd)

André Wegmann übernimmt ab dem 1. April 2023 den Vorsitz der Geschäftsleitung. Er löst damit Rolf Zaugg ab, der nach 28 Jahren in den Diensten der Bank vorzeitig in Pension gehen wird. Im Rahmen dieser Nachfolgeregelung hat der Verwaltungsrat entschieden, die Geschäftsleitung der Bank von drei auf fünf Mitglieder zu erweitern.

06.01.2023, 14:07 Uhr

Redaktion: sw

Der Verwaltungsrat der Bank Avera hat André Wegmann, Mitglied der Direktion, zum Nachfolger von Rolf Zaugg ernannt. Wegmann ist seit 2010 für die Bank tätig, zuletzt als Leiter Retail Banking. Er ist ein ausgewiesener Bankfachmann und hat davor in verschiedenen leitenden Funktionen für eine Grossbank gearbeitet. André Wegmann hat an der ehemaligen Höheren Wirtschafts- und Verwaltungsschule (HWV) Betriebsökonomie studiert und nach erfolgreichem Abschluss weitere Zusatzausbildungen und Studien in den Bereichen Finanz und Wirtschaftsrecht absolviert, unter anderen hält er einen Executive Master of Corporate Finance des Instituts für Finanzdienstleistungen IFZ in Zug. «Mit André Wegmann haben wir uns für einen internen Kandidaten entschieden, der die Bank seit vielen Jahren kennt. Mit seiner fachlichen Erfahrung und mit seiner offenen und zugänglichen Persönlichkeit wird er einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Regionalbank leisten können. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit», kommentiert Prof. Dr. Donato Scognamiglio, Verwaltungsratspräsident, die Wahl.

André Wegmann wird die Funktion als Vorsitzender der Geschäftsleitung am 1. April 2023 von Rolf Zaugg übernehmen, der nach 28 Jahren in den Diensten der Bank per Ende März in Frühpension gehen wird. Rolf Zaugg hat die Bank mit viel Erfolg geführt und von einer Sparkasse im Zürcher Oberland zur führenden Regionalbank im Wirtschaftsraum Zürich entwickelt. Darüber hinaus hat er sich auf dem Finanzplatz Schweiz in verschiedenen Funktionen wirkungsvoll für die Interessen der Bankengruppe der Regionalbanken und Sparkassen eingesetzt. Der Verwaltungsrat dankt Rolf Zaugg für sein langjähriges und erfolgreiches Engagement zugunsten der Bank Avera bzw. ihrer Vorgängerbanken.

Erweiterte Geschäftsleitung

Vor dem Hintergrund der strategischen Ausrichtung sowie der laufenden Entwicklungen und der Erwartungen an die Unternehmensführung werden gleichzeitig die Organisation und die Zusammensetzung der Geschäftsleitung angepasst und das Gremium künftig mit fünf Mitgliedern besetzt. Neu in die Geschäftsleitung berufen werden nebst André Wegmann, der den Vorsitz übernimmt und den Bereich «Retail Banking» leitet, auch Patrick Schüepp, Leiter «Finanz- und Risikomanagement», sowie Patrick Wiedmer, der neu dem «Corporate Center» vorsteht. Als bisherige Mitglieder der Geschäftsleitung wird Fabio Perlini neu den Bereich «Corporate- und Private Banking» und Stefan Lutziger wie bisher den Bereich «Operations» leiten. Die neue Organisationsstruktur nach Erweiterung der Geschäftsleitung gilt ab dem 1. April 2023.

Die Hälfte der Überperformance des Fonds im Dezember stammt aus dem Übergewicht des Bankensektors. (Bild Shutterstock/ArtBackground)

Value Investing, mehr als eine taktische Allokation

Der «R-co Conviction Equity Value Euro», der Value Fonds des...

Advertorial lesen
Werbung
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung