Ablösung im Präsidium von Julius Bär

Romeo Lacher.
Romeo Lacher.

Die Julius Bär Gruppe schlägt an der ordentlichen GV 2019 einen neuen Präsidenten und zwei neue Mitglieder zur Wahl in den Verwaltungsrat vor.

14.01.2019, 17:03 Uhr

Redaktion: rem

Der Verwaltungsrat der Julius Bär Gruppe wird an der kommenden Generalversammlung Romeo Lacher zur Wahl als neuen nicht-exekutiven Präsidenten des Verwaltungsrates vorschlagen, wie Julius Bär mitteilt. Er tritt ab diesem Zeitpunkt die Nachfolge von Daniel J. Sauter an, der nach zwölf Jahren als Mitglied des Verwaltungsrates, davon die letzten sieben als Präsident, keine Wiederwahl anstrebt.

Der Verwaltungsrat nominiert ausserdem Eunice Zehnder-Lai und Olga Zoutendijk zur Wahl als neue Mitglieder. Sie werden den Verwaltungsrat ergänzen, da Andreas Amschwand (angekündigt im September 2018) und Gareth Penny an der ordentlichen GV im April 2019 auf eine Wiederwahl verzichten. Alle anderen derzeitigen Mitglieder des Verwaltungsrates stellen sich zur Wiederwahl.

Romeo Lacher (geb. 1960) ist Schweizer Staatsangehöriger. Er ist seit 2016 Präsident des Verwaltungsrates der SIX Group und war von 2008 bis 2016 deren Vizepräsident. Es wird erwartet, dass er dieses Mandat auch als Verwaltungsratspräsident von Julius Bär wahrnehmen wird. Weiter ist er Mitglied des Verwaltungsrates der börsenkotierten Wordline, Frankreich, einem auf den elektronischen Zahlungsverkehr und Transaktionsdienstleistungen spezialisierten Unternehmen, an dem die SIX Group eine Minderheitsbeteiligung hält. Romeo Lachers mehr als 30-jährige Erfahrung in der Finanzindustrie umfasst umfangreiche Führungserfahrung in den Bereichen Operations, Produktmanagement, Retail und Private Banking. Er verbrachte 26 Jahre bei der Credit Suisse, wo er für die Private-Banking-Region EMEA/Westeuropa verantwortlich zeichnete und bis 2016 Chief Operating Officer von Credit Suisse International war.

Eunice Zehnder-Lai (geb. 1967) ist Staatsangehörige der Schweiz und der Sonderverwaltungszone Hongkong und hat breite Führungserfahrung in Grosschina, der Schweiz und den USA gesammelt. Sie ist Mitglied des Verwaltungsrates der Geberit Gruppe und der DKSH Gruppe, die beide an der SIX Swiss Exchange kotiert sind. Bis November 2018 war sie CEO des Instituts für Persönlichkeitsorientiertes Management, einem in der Schweiz ansässigen Beratungsunternehmen für Kundenorientierung. Eunice Zehnder-Lai verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Finanzindustrie. Sie war tätig für LGT Capital Partners, Goldman Sachs und Merrill Lynch in den Bereichen Asset- und Portfoliomanagement, private Vermögensverwaltung und Corporate Finance.

Olga Zoutendijk (geb. 1961) ist australische und niederländische Staatsangehörige. Sie verfügt über dreissig Jahre Erfahrung im Banking mit beruflichen Stationen in Asien, Australien, Europa und den Vereinigten Staaten. Während ihrer Laufbahn bekleidete Olga Zoutendijk leitende Positionen in den Bereichen Retail, Corporate und Investment Banking bei ABN Amro Bank, Standard Chartered Bank und Westpac Banking Corporation. Von 2014 bis 2018 war sie Mitglied des Verwaltungsrates der ABN Amro Group N.V., den sie von 2016 bis 2018 präsidierte. Sie ist Mitglied des Stiftungsrates der Universität Leiden, Niederlande.

Alle Artikel anzeigen