GAM holt sich durch Partnerschaft Know-know in Private Markets

Kevin Moss, Managing Director bei Liberty Street (Bild: ZVG)
Kevin Moss, Managing Director bei Liberty Street (Bild: ZVG)

GAM geht eine Partnerschaft mit Liberty Street Advisors' US-Investmentteam ein. Durch die Partnerschaft erhalten Investoren Zugang zu innovativen privaten Unternehmen, die sich in der Spätphase von Venture Capital befinden und hohes Wachstum aufweisen.

08.02.2022, 09:50 Uhr

Redaktion: rem

GAM Investments geht eine strategische Partnerschaft mit Liberty Street Advisors ein, um seinen Kunden Zugang zu führenden privaten Technologie- und Innovationsunternehmen zu ermöglichen, die sich in der Spätphase von Venture Capital befinden, wie GAM am Dienstag mitteilte. In Zusammenarbeit mit Liberty Street plant GAM Expertise in diesem Bereich aufzubauen, die das Know-know des Private Markets Investmentteams von Liberty Street nutzt. Dadurch können Investoren laut Medienmitteilung an einem Markt partizipieren, der bis jetzt schwer zugänglich war.

"Growth Equity" ist ein Segment der Anlageklasse Private Equity, das zwischen Venture Capital und traditionellem Private Equity angesiedelt ist. Der Bereich des Wachstumsaktienkapitals expandiere in einem noch nie dagewesenen Ausmass, wobei das Wachstum in verschiedenen Sektoren und Branchen durch disruptive Technologien angetrieben werde. Dieses Wachstum habe zu einer Vielzahl von "Unicorns" geführt, so GAM. Zurzeit hätten 900 mit Venture Capital finanzierte Unternehmen einen Wert von über 1 Mrd. USD, viele weitere befänden sich auf einem ähnlichen Weg. Durch diese Art von Investitionen in wachstumsstarke, innovative Unternehmen in der Spätphase versuche das Team von Liberty Street an der potenziellen Wertsteigerung zu partizipieren, solange die Unternehmen noch in Privatbesitz sind.

"Wir beobachten, dass Unternehmen länger in Privatbesitz bleiben, was in erster Linie auf regulatorische Änderungen, das unkompliziertere Business Development und einen grösseren Pool an verfügbarem Privatkapital zurückzuführen ist. Ein erheblicher Teil des Wertzuwachses dieser Unternehmen findet vor dem Börsengang statt, und zwar bei mittleren oder grossen Unternehmen. Zudem sind wir überzeugt, dass private wachstumsorientierte Unternehmen in der Spätphase für Anleger ein attraktives Verhältnis von Risiko und Rendite bieten", sagt Kevin Moss, Managing Director bei Liberty Street.

Das Portfolio Management Team von links: Christoph Wirtz, Beat Keiser, Benjamin Meier und Gianluca Ricci. (Bild pd)

Nachhaltig, zuverlässig und widerstandsfähig: was spricht für «Quality»-Aktien?

In einem aktuellen Interview erläutern die Portfoliomanager der...

Advertorial lesen
Daniel Lüchinger, CIO der Graubündner Kantonalbank (rechts), und Dr. Thomas Steinemann, CIO der Privatbank Bellerive. (Bild pd)

2023: Ausgewogenheit im Portfolio bringt Rendite

Das Jahr 2022 war weltweit von beispiellosen Turbulenzen an den...

Advertorial lesen
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung