US Small Cap Value bietet attraktive Chancen

Bei US Small Caps finden sich attraktive, unterbewertete Unternehmen (Foto Shutterstock)
Bei US Small Caps finden sich attraktive, unterbewertete Unternehmen (Foto Shutterstock)

Investoren haben in den letzten Jahren Value-Aktien vernachlässigt. Das eröffnet überzeugende Investment-Möglichkeiten für US Small Caps.

02.09.2019, 08:11 Uhr

Autor: Andrew Beck, Portfoliomanager des Nordea 1 – North American Value Fund und des Nordea 1 – North American Small Cap Fund

In den USA ist „Value“ seit 2006 hinter „Growth“ zurückgeblieben, das ist mit Abstand die längste Unterperformance aller Zeiten. Der Hauptgrund für die Outperformance der Wachstumswerte ist das schwache Wirtschaftswachstum während der aktuellen Expansion. Solange das Wachstum gering bleibt, ist es unwahrscheinlich, dass der Value-Stil wieder an Bedeutung gewinnt. Doch es wird nicht mehr lange dauern, bis die Anleger die heutige Bewertungslücke nicht mehr ignorieren können.

Nicht in die Value-Falle tappen

Für Value-Investoren ist es wichtig, einem rigorosen Prozess zu folgen, um nicht in Value-Fallen zu tappen. Unser proprietärer „Absolute Value“-Ansatz ist explizit darauf ausgerichtet, Value-Fallen zu vermeiden, indem wir uns auf qualitativ hochwertige Unternehmen konzentrieren, die mit attraktiven Abschlägen auf den Substanzwert gehandelt werden – und nicht auf Unternehmen mit geringer Qualität, die mit niedrigen Abschlägen gehandelt werden.

Eine strukturierte Verkaufsdisziplin ist zudem unerlässlich. Sie vermeidet Zukäufe bei Positionsverlusten, mit dem Ziel, den Einstandspreis zu senken – ein kritischer Fehler vieler Value-Anleger. Daher bietet unser Stil eine attraktive Kombination aus Wert-, Qualitäts- und auch Wachstumseigenschaften.

Der Small Cap Sweet Spot

Da Value-Aktien seit einiger Zeit nicht mehr beliebt sind, eröffnen sich hier überzeugende Chancen – insbesondere in den Bereichen Industrie, Kommunikationsdienstleistungen und Technologie. Eine Übergewichtung in Technologie mag einen Value-orientierten Anleger verblüffen, aber nicht alle Technologietitel handeln auf derart extremen Kennzahlen wie die FAANGs (Facebook, Amazon, Apple, Netflix, Google) – es gibt viele reife, qualitativ hochwertige Unternehmen des Sektors, die mit angemessenen Abschlägen gehandelt werden.

Im Bereich der Industrietitel umfassen unsere Anlagen hauptsächlich Dienstleister und Handelsunternehmen – und weniger konjunkturabhängige Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes. Auf der anderen Seite beurteilen wir den Sektor der Small-Cap-Banken in den USA negativ, der einem enormen Gegenwind ausgesetzt ist.

Auf Marktkapitalisierungsebene glauben wir, dass der aktuelle Sweet Spot für Value-Anlagen bei Aktien mit einer Marktkapitalisierung von 10 Mrd. USD oder weniger liegt. In diesem Marktsegment erschliessen wir immer wieder unentdeckte Value-Möglichkeiten. Zudem ist die Bewertung von Small Caps im Vergleich zu Large Caps auf dem attraktivsten Niveau seit vielen Jahren.

Beispiele: Cannae und Hostess Brands

Ein gutes Beispiel für eine attraktive, übersehene Small-Cap-Value-Opportunität ist Cannae Holdings, die von Bill Foley geleitet wird, einem der erfolgreichsten Investoren überhaupt. Cannae hält bedeutende Beteiligungen an einer Vielzahl von Unternehmen – wie z. B. dem Personaldienstleister Ceridian HCM, dem Datendienstleister Dun & Bradstreet, dem Dienstleister für Notfalldokumentation T-System Holdings und dem Restaurantbetreiber American Blue Ribbon.

Cannae hat sein Aktienkapital seit 2014 um rund 22% reduziert und zu einem Durchschnittspreis von weniger als der Hälfte des heutigen Aktienkurses zurückgekauft. Darüber hinaus verfügt sie über eine starke Bilanz, wobei die meisten Schulden auf der Ebene der Tochtergesellschaften ausgewiesen werden. Mittels einer Bewertung der Summe der Einzelteile wird Cannae weiterhin mit einem deutlichen Abschlag zum Substanzwert gehandelt.

Eine weitere Gelegenheit abseits der ausgetretenen Pfade ist Hostess Brands, heute die zweitgrösste Marke in den USA für süsse Backwaren mit einem Marktanteil von über 18%. Darüber hinaus verkaufen sich die Produkte mit einem bedeutenden Aufpreis im Vergleich zum Branchenführer. Das Management hat die operative Effizienz und Rentabilität deutlich verbessert und gleichzeitig das Angebot durch die Übernahme der Cloverhill Bakery in Chicago erweitert, die es zu einem bemerkenswert niedrigen Preis erworben hat. Ähnlich wie bei Cannae wird die Aktie mit einem deutlichen Abschlag auf den von uns geschätzten Substanzwert gehandelt, was ihre Attraktivität für einen potenziellen Erwerber erhöht.

Rechtlicher Hinweis:

Nordea Asset Management ist der funktionelle Name des Vermögensverwaltungsgeschäftes, welches von den rechtlichen Einheiten Nordea Investment Funds S.A. und Nordea Investment Management AB (“rechtliche Einheiten”) sowie ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen.Dieses Dokument bietet dem Leser Informationen zu den spezifischen Expertise-Feldern von Nordea. Dieses Dokument (bzw. jede in diesem Dokument dargestellte Ansicht oder Meinung) kommt keiner Anlageberatung gleich und stellt keine Empfehlung dar, in ein Finanzprodukt, eine Anlagestruktur oder ein Anlageinstrument zu investieren, eine Transaktion einzugehen oder aufzulösen oder an einer bestimmten Handelsstrategie teilzunehmen. Dieses Dokument ist weder ein Angebot für den Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots für den Kauf von Wertpapieren oder zur Teilnahme an einer bestimmten Handelsstrategie. Ein solches Angebot kann nur durch einen Verkaufsprospekt oder eine ähnliche vertragliche Vereinbarung abgegeben werden. Daher werden die in diesem Dokument enthaltenen Informationen vollständig durch einen solchen Verkaufsprospekt oder eine solche vertragliche Vereinbarung in seiner/ihrer endgültigen Form ersetzt. Jede Anlageentscheidung sollte deshalb ausschliesslich auf den endgültigen gesetzlich vorgeschriebenen Dokumenten beruhen, darunter sofern zutreffend der Verkaufsprospekt, die vertragliche Vereinbarung, jeder sonstige massgebliche Prospekt und das aktuelle Dokument mit wesentlichen Informationen für den Anleger (sofern anwendbar), ohne darauf beschränkt zu sein. Die Angemessenheit einer Anlagestrategie steht in Abhängigkeit der jeweiligen Umstände des Anlegers sowie dessen Anlagezielen. Nordea Investment Management empfiehlt daher seinen Anlegern spezielle Investments und Strategien entweder unabhängig zu beurteilen oder, sofern der jeweilige Anleger dies als notwendig erachtet, einen unabhängigen Finanzberater zu konsultieren. Produkte, Wertpapiere, Anlageinstrumente oder Strategien die in diesem Dokument behandelt werden eignen sich gegebenenfalls nicht für alle Anleger. Dieses Dokument enthält Informationen, die aus einer Reihe verschiedener Quellen stammen. Auch wenn die hierin enthaltenen Informationen für richtig gehalten werden, kann keine Zusicherung oder Gewährleistung im Hinblick auf ihre letztendliche Richtigkeit oder Vollständigkeit abgegeben werden, und die Anleger können weitere Quellen verwenden, um eine sachkundige Anlageentscheidung zu treffen. Potenzielle Anleger oder Kontrahenten sollten sich in Bezug auf die potenziellen Auswirkungen, die eine Anlage, die sie in Betracht ziehen, haben kann, einschliesslich der möglichen Risiken und Vorteile dieser Anlage, bei ihrem Steuer-, Rechts-, Buchhaltungs- oder sonstigem/sonstigen Berater(n) erkundigen. Potenzielle Anleger oder Kontrahenten sollten ausserdem die potenzielle Anlage vollständig verstehen und sich vergewissern, dass sie eine unabhängige Beurteilung der Eignung dieser potenziellen Anlage vorgenommen haben, die ausschliesslich auf ihren eigenen Absichten und Ambitionen beruht. Investments in Derivate und in ausländischen Währungen denominierte Transaktionen können erheblichen Wertschwankungen unterliegen, die den Wert eines Investments beeinflussen können. Engagements in Schwellenländer gehen mit einem vergleichsweise höheren Risiko einher. Der Wert eines solchen Investments kann stark schwanken und wird nicht garantiert. Anlagen in von Banken begebenen Aktien oder Schuldtiteln können gegebenenfalls in den Anwendungsbereich des in der EU Richtlinie 2014/59/EU vorgesehenen Bail-in-Mechanismus fallen (d.h. dass bei einer Sanierung oder Abwicklung des rückzahlungspflichtigen Instituts solche Aktien und Schuldtitel abgeschrieben bzw. wertberichtigt werden, um sicherzustellen, dass entsprechend ungesicherte Gläubiger eines Instituts angemessene Verluste tragen). Nordea Asset Management hat beschlossen, die Kosten für Research zu tragen, das heisst, diese Kosten werden von bestehenden Gebührenstrukturen (wie Management- oder Verwaltungsgebühren) gedeckt. Veröffentlicht und erstellt von den rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management. Die rechtlichen Einheiten sind ordnungsgemäss von den jeweiligen Finanzaufsichtsbehörden in Schweden, Finnland und Luxemburg zugelassen und reguliert. Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzender rechtlichen Einheiten sind durch ihre lokalen Finanzaufsichtsbehörden in ihren jeweiligen Domzilierungsländern ebenso ordnungsgemäss zugelassen und reguliert. Quelle (soweit nicht anders angegeben): Nordea Investment Funds, S.A. Sofern nicht anderweitig genannt, entsprechen alle geäußerten Meinungen, die der rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management und die all ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen. Dieses Dokument darf ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert noch veröffentlicht werden. Die Bezugnahme auf einzelne Unternehmen oder Investments innerhalb dieses Dokuments darf nicht als Empfehlung gegenüber dem Anleger aufgefasst werden, die entsprechenden Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen, sondern dient ausschliesslich illustrativen Zwecken. Die steuerlichen Vor- und Nachteile eines Investments hängen von den persönlichen Umständen ab und können sich jederzeit ändern. © Der rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management und jeder ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen.

Alle Artikel anzeigen