CAT Financial Products: Neuer ETP-Emittent

Von links: Giuliano Glocker, Roman Przibylla und David Schmid von CAT Financial Products. (Bild pd)
Von links: Giuliano Glocker, Roman Przibylla und David Schmid von CAT Financial Products. (Bild pd)

CAT Financial Products erweitert seine Kundenbasis mit der Emission eines ersten ETP an der Schweizer Börse. Im März hatte das Unternehmen laut Mitteilung von der FINMA die Bewilligung als Wertpapierhaus erhalten.

21.09.2023, 11:06 Uhr

Redaktion: sw

«ETPs spielen in unserer Geschäftsstrategie eine wichtige Rolle. Wir werden uns darauf konzentrieren, durch neue und innovative Anlagelösungen einen Mehrwert zu schaffen. Ziel ist es, Privatanlegern den Zugang zu neuen Märkten, professionellen Strategien und Zukunftsthemen zu ermöglichen und diese handelbar zu machen», sagt Roman Przibylla, Head Public Solutions.

Die ETPs von CAT Financial Products werden laut Mitteilung mit der «innovativen Besicherungslösung Triparty Collateral Management (TCM) von SIX emittiert». Der TCM-Mechanismus von SIX schützt die Sicherheitsinteressen der Anleger, indem er das Ausfallrisiko des Emittenten reduziert. Die verpfändeten Sicherheiten werden bei SIX SIS AG verwahrt und SIX Repo AG ist als Collateral Agent für die tägliche Überwachung der Sicherheiten verantwortlich.

David Schmid, Co-CEO und Head Markets, fügt hinzu: «Das Emittentenrisiko spielt für viele Anleger eine entscheidende Rolle bei der Wahl des richtigen Anlageprodukts. Die TCM-Besicherung minimiert dieses Ausfallrisiko erheblich und bietet zusätzlichen Schutz in Zeiten wirtschaftlicher und geopolitischer Unsicherheit. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, unsere ETPs mit dieser Art der Besicherung zu emittieren. Als Schweizer Wertpapierhaus ist es unser Anspruch, die höchsten Standards anzuwenden. Damit sind wir nahezu der einzige Anbieter im ETP-Segment.»

Erster ETP

Als erstes gelistetes Anlageprodukt wird nun ein ETP auf den Obermatt Swiss Pearls Index lanciert. Dieser ist ein gut diversifiziertes und repräsentatives Abbild von Schweizer Qualitätsaktien, die an der Schweizer Börse kotiert sind. Der Index wurde von der Amasus Investment AG konzipiert und basiert auf dem Aktienresearch der Obermatt AG. Die Auswahl und Gewichtung der 36 Aktien erfolgt nach festen Regeln. Die Qualität einer Aktie wird durch die 360°-Sicht von Obermatt, einer regelbasierten Aktienanalyse, bestimmt. Zwölfmal im Jahr wird die Strategie anhand der Obermatt 360°-Sicht von Amasus aktualisiert, mindestens einmal im Jahr findet ein Rebalancing statt.

«Obermatt analysiert die Märkte seit über 20 Jahren. Mit dem ersten ETP geben wir Privatanlegern nun die Möglichkeit, in eine Strategie zu investieren, die bisher nur im Rahmen einer Vermögensverwaltung zur Verfügung stand. Damit verbinden wir auf einfache Art und Weise institutionelle Investoren mit interessierten Selbstentscheidern und geben ihnen dadurch die Möglichkeit, einfach und kostengünstig in deren Strategien zu investieren», ergänzt Giuliano Glocker, Co-CEO und Head Sales.

Die Pharmaforschung ist komplex, konkrete Beispiele des wissenschaftlichen Beirats zeigten, was es braucht, damit ein Medikament erfolgreich im Markt platziert werden kann. (Bild LookerStudio/Shutterstock)

RH&P Global Life Sciences Fonds – Fachvortrag des wissenschaftlichen Beirats

Durch die einzigartige Kombination von Wissenschaft und Finanz-Know-How...

Advertorial lesen
Auch Geldmarktfonds sind derzeit vielversprechend. (Bild pd)

Obligationen mit starkem Comeback

Seit sich die Schweiz vom Negativzinsumfeld verabschiedet hat, rücken...

Advertorial lesen
Alle Artikel anzeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen.> Datenschutzerklärung