Mit klarer Analyse und aktiver Portfoliosteuerung zum Erfolg

Markus Zeiss, Fondsmanager bei der LBBW Asset Management
Markus Zeiss, Fondsmanager bei der LBBW Asset Management

„In anspruchsvollen Marktphasen mit steigender Volatilität können klare Wertpapieranalyse und aktives Steuern von Anlageportfolios einen positiven Performance-Beitrag gegenüber der Entwicklung von Vergleichsindizes liefern“, erklärt Markus Zeiss, Fondsmanager bei LBBW Asset Management.

09.09.2015, 12:49 Uhr

Redaktion: jog

Mit klarer Analyse und aktiver Portfoliosteuerung können europäische Dividendenstrategien auch in Schwächephasen besser als der breite Markt abschneiden. „Seit Jahresbeginn ist beispielsweise die positive Performance aktiv verwalteter Dividendenstrategien gegenüber dem Eurostoxx-Index zum
Grossteil auf das Selektionsergebnis zurückzuführen“, erklärt Zeiss. Als Beispiel nennt er die Performance des LBBW Dividenden Strategie Euroland I, der sich seit Anfang 2015 bis Ende Juli um 0,87 Prozentpunkte besser entwickelte als der Eurostoxx-Index. Bei der Aktienauswahl kooperiert Zeiss mit den Aktienanalyse-Team der LBBW AM. Das Team hat auch in anspruchsvollen Marktphasen über mehrere Jahre hinweg mit klaren und zielgerichteten Analysen überzeugt. Laut aktueller Buyside-Extel-Survey ist es auch in diesem Jahr das beste Aktienanalyse-Team in Deutschland. „Klare und zielgerichtete Analysen sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Aktienselektion von Publikumsfonds“, betont Zeiss.

Mit Blick auf die Einzeltitelauswahl nennt Zeiss vor allem Cap Gemini aus dem Technologiesektor und die Übergewichtung des österreichischen Technologie- und Industriegüterkonzerns Voestalpine sowie das finnische Pharmaunternehmen Orion. „Der finnische Pharmahersteller Orion gewann
aufgrund starker Quartalszahlen, eines nach oben revidierten Ausblicks und der damit verbundenen höheren Gewinnerwartungen.“ Im abgelaufenen Quartal stockte Zeiss deshalb die Portfolioposition der Aktie auf.

Aktive Portfolioanpassung
Im zurückliegenden Berichtsquartal erhöhte das Fondsmanagement die Gewichtung in Ferrovial signifikant. Der spanische Qualitätstitel ist eine der weltweit führenden Infrastrukturaktien mit vielen Beteiligungen ausserhalb Spaniens, zum Beispiel in Kanada, UK, den USA und Polen. Das Engagement
in Kanada bei der Autobahn „ETR407“ profitiere vom steigenden Wirtschaftswachstum vor Ort und lasse die Cash-Flows weiter ansteigen. Der Anteil von 25 Prozent am Londoner Flughafen Heathrow zahle sich dieser Tage stärker aus als erwartet. Die lange Zeit umstrittene dritte Landebahn dürfe
nach Freigabe durch die Regierung wahrscheinlich in den nächsten Jahren gebaut werden. Damit könnte der bisherige Engpass mehr als ausgeglichen und neues Passagierwachstum generiert werden. Ferrovial hat 73 Prozent seiner Assets ausserhalb von Europa, so dass das Unternehmen von
der gegenwärtigen Euroschwäche bei den Margen profitiert. Mit einer Dividendenrendite von 3,8 Prozent und mehr als 1,6 Mrd. Euro freiem Cash habe die Aktie neben Wachstumschancen auch fundamental gute Dividendenperspektiven.

Vor dem Hintergrund des weiter fallenden Strompreises hat Zeiss Portfoliopositionen von Versorger-Aktien wie beispielsweise EdP, RWE oder GdF abgebaut. Mit Blick auf die Ländergewichtung entfallen auf Frankreich mit 30,2 Prozent, Deutschland mit 23,4 Prozent und die Niederlanden mit 14,7 Prozent die grössten Positionen. Bei der Branchengewichtung lagen Industriegüter mit 14,9 Prozent vor Banken mit 13,0 Prozent, Versicherern (9,2 Prozent) und Chemie-Werten (7,7 Prozent).

LBBW Dividenden Strategie Euroland I

ISIN-NummerDE000A0NAUM4
WKNA0NAUM
Verwaltungsvergütung0,80 % p.a.
Ausgabeaufschlag0,00 %
Mindestanlage75.000 Euro
Lancierung30. September 2008
Geschäftsjahr1. Februar bis 31. Januar
ErtragsverwendungAusschüttung
FondswährungEUR

LBBW Dividenden Strategie Euroland R
ISINDE0009780411
WKN978041
Verwaltungsvergütung1,5 % p.a.
Ausgabeaufschlag5,00 %
Aufgelegt am28. Juni 1999
Geschäftsjahr1. Februar bis 31. Januar
ErtragsverwendungAusschüttung
FondswährungEUR

Weitere Informationen finden Sie hier.

Disclaimer
Hinweis: Dieses Dokument stellt eine Werbung dar und dient der Beschreibung unserer Leistungen und des jeweiligen Produkts. Dieses Dokument stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot für den Kauf oder Verkauf des genannten Produkts dar. Es ersetzt auch nicht die individuelle und persönliche Beratung des Anlegers. Die enthaltenen Informationen wurden von uns sorgfältig zusammengestellt und beruhen auf allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig erachten. Eine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit können wir jedoch nicht übernehmen. Die Darstellung vergangenheitsbezogener Daten oder die Abbildung von Auszeichnungen für die Performance des Produkts geben keinen Aufschluss über zukünftige Wertentwicklungen. Die dargestellte Performance lässt allfällige bei Zeichnung und Rücknahme von Anteilen erhobene Kommissionen und Kosten unberücksichtigt. Alle Meinungsäusserungen geben die aktuelle Auffassung unserer Gesellschaft wieder und können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Investmentfonds sind die jeweils aktuellen Verkaufsprospekte in Verbindung mit den neuesten Halbjahres- und/oder Jahresberichten sowie die wesentlichen Anlegerinformationen. Diese Unterlagen erhalten Sie in deutscher Sprache kostenlos bei Ihrem Berater oder können kostenlos bei der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbH, Postfach 10 03 51, 70003 Stuttgart in schriftlicher Form angefordert sowie unter www.LBBW-AM.de in elektronischer Form abgerufen werden. Darüber hinaus können diese Unterlagen kostenlos beim Schweizer Vertreter, ACOLIN Fund Services AG, Stadelhoferstrasse 18, 8001 Zürich, www.acolin.ch und der Zahlstelle in der Schweiz, Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG, Börsenstrasse 16, Postfach, 8022 Zürich bezogen werden.

Die von der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbH ausgegebenen Anteile des Produkts dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist. Das Produkt darf weder direkt noch indirekt in den USA oder für Rechnung oder zugunsten einer US-Person angeboten, verkauft oder übertragen werden. Daneben darf dieses Dokument weder in den USA noch in einer anderen Rechtsordnung ausserhalb der Bundesrepublik Deutschland verbreitet oder veröffentlicht werden; es sei denn: es besteht für die jeweilige Rechtsordnung eine Vertriebserlaubnis. Bei der Ermittlung des Zwischengewinns wurde nach § 9 Satz 2 InvStG verfahren.
Quelle Kennzahlen/Preise: eigene Berechnungen.

Alle Artikel anzeigen