"Indizes der zweiten Generation unter der Lupe"

Stefan Garcia, Executive Director – Head of Commodity Distribution, Source
Stefan Garcia, Executive Director – Head of Commodity Distribution, Source

Rohstoff-ETPs haben ein erfolgreiches Jahr hinter sich. Auch Produkte, die verbesserte Rohstoffindizes abbilden, haben profitiert, insbesondere Enhanced Indizes.

30.01.2012, 07:55 Uhr

Autor: Stefan Garcia, Executive Director – Head of Commodity Distribution, Source


Das verwaltete Vermögen von Rohstoff-ETPs stieg 2011 weltweit um 6,6% auf US $ 165 Milliarden an. Darüber hinaus konnten die Zuwachsraten in Europa mit 11,3% das weltweite Wachstum sogar übertreffen. Hier erreichte das verwaltete Vermögen US $ 58 Milliarden. Somit haben Rohstoff-ETPs ein erfolgreiches Jahr hinter sich. Wenngleich physisch besicherte Gold Produkte den überwiegenden Anteil der Mittelzuflüsse verzeichnen konnten, profitierten auch Produkte, die verbesserte Rohstoffindizes abbilden. Speziell handelt es sich dabei um Produkte bei deren Basiswert es sich um ein Rohstoffindex der „zweiten Generation“ handelt (sog. „Enhanced“ Indizes).

Auf den ersten Blick haben Investoren die Qual der Wahl, wenn es darum geht, sich mittels eines passiven Investments breit im Rohstoffmarkt zu positionieren. Denn neben den traditionellen Indizes (S&P GSCI, DJ-UBS) wirbt jetzt auch eine Vielzahl verbesserter Indizes der „zweiten Generation“ mit Überrenditen. Im Rohstoffmarkt gibt es im Gegensatz zum Aktien- und Anleihenmarkt keinen Konsens in Hinblick auf die Zusammenstellung eines Basiswertes, denn entscheidend ist hier nicht nur die Auswahl und Gewichtung der einzelnen Rohstoffe im Index. Da Rohstoffindizes in der Regel Terminkontrakte einsetzen um sich Marktzugang zu verschaffen, spielen auch die Selektion der Terminkontrakte und die Minimierung der Rollkosten eine wesentliche Rolle.

Die Auswahl des Index ist von entscheidender Bedeutung
Der Rohstoffmarkt bietet Investoren ein gewaltiges Angebot an Indizes. Traditionelle Indizes bieten Zugang zu Terminkontrakten mit kürzerer Laufzeit, wohingegen Indizes der „zweiten Generation“ darauf abzielen eine verbesserte Wertentwicklung zu erreichen. Aber wo liegen die Unterschiede und wie sollen Investoren ihre Entscheidung treffen?

Die Grafiken zeigen das Risiko-Rendite-Profil der letzten zehn Jahre für ausgewählte Rohstoffindizes. Obwohl alle Indizes darauf abzielen, den breiten Rohstoffmarkt abzubilden, zeigen sich bei der Wertentwicklung massive Unterschiede. Insbesondere schneiden die Indizes der zweiten Generation besonders gut ab. Egal ob Investoren einen kleinen oder grossen Teil ihres Portfolios in Rohstoffen allokieren wollen, die Auswahl des Basiswertes ist von entscheidender Bedeutung.

Risiko-Rendite-Profil (10 Jahre)



Quelle: Bloomberg. Stand: 30. November 2011. Basierend auf monatlichen Renditen. Das Aktien wurden durch den MSCI World Index, Anleihen durch den Citigroup 3-month T-Bill Index und Rohstoffe durch den S&P GSCI TR Indexdargestellt. Die Wertentwicklung des LGIM Commodity Composite Index vor dem 10. November 2011 basiert auf simulierten Werten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit (simuliert oder tatsächlich) ist kein Indikator für zukünftige Erträge.


Natürlich ist die Wertentwicklung allein nicht entscheidend bei der Auswahl. Auch die Ausgestaltung der Index Methodik und Faktoren wie Kosten, Liquidität und Zugang sind Kriterien, die von Investoren nicht vernachlässigt werden sollten.

Beispielsweise ist der an der SIX notierende Source Crude Oil Enhanced T-ETC (BBG Ticker: SEWTI SW) ein Produkt, welches Zugang zu einem solchen Index der zweiten Generation bietet. Der ETC zielt darauf ab, Investoren eine anpassungsfähige Positionierung in NYMEX WTI Oil Futures zu ermöglichen. Im zugrundeliegenden Basiswert wurde versucht, das Rollen der Terminkontrakte je nach Verlauf der Terminkurve zu optimieren. Daher ist es nicht überraschend, dass der Source Crude Oil Enhanced T-ETC gegenüber vergleichbaren Produkten eine verbesserte Wertentwicklung aufweisen konnte.

S&P GSCI Enhanced Crude Oil vs S&P GSCI Crude Oil TR Index vs NYMEX WTI Front Month Futures Preis


Fondsinformationen von Morningstar

Quelle: Bloomberg. Stand: 7.Oktober 2011. Die Indizes und der Spot Preis wurden per 3. Januar 2005 auf 100 zurückgesetzt.



Grosses Angebot macht Auswahl schwierig
Letztlich sollten sich Investoren im Klaren sein, dass die Auswahl des Basiswertes für ein Rohstoffinvestment von entscheidender Bedeutung für die Wertentwicklung ist. Gleichzeitig ist die Auswahl des richtigen Index nicht einfach, denn das Angebot an Indizes ist gross. Besonders wichtig ist es, die Strategien zu verstehen, die hinter den Indizes der zweiten Generation stecken. Zwar erscheinen diese Strategien möglicherweise auf den ersten Blick komplex, aber langfristig können hier Überrenditen erzielt werden. Darüber sollte die Qualität des Produktanbieters und die Zusammenarbeit mit renommierten Handelspartnern bei der Auswahl eines geeigneten Produkts für ein Rohstoffinvestment nicht vernachlässigt werden.

Source zählt mit einem verwalteten Vermögen von über US $ 8 Mrd. zu den führenden ETP Anbietern in Europa. Mit Nettomittelzuflüssen von über € 1,9 Mrd. im Jahre 2011 erreichte Source den dritten Platz unter den europäischen ETP Anbietern. Die Rohstoff Plattform von Source (T-ETCs und P-ETCs) erreichte 2011 ein verwaltetes Vermögen von über US $ 2,5 Mrd. wobei insbesondere der Source Physical Gold P-ETC (BBG Ticker: SGLD SW) Nettomittelzuflüsse von US $ 1,2 Mrd. verzeichnen konnte.

Alle Artikel anzeigen