Griechen-Referendum: Anleihemärkte bleiben gelassen

Kenneth Orchard, Portfolio Manager, European Fixed Income, bei T. Rowe Price
Kenneth Orchard, Portfolio Manager, European Fixed Income, bei T. Rowe Price

Das Ergebnis der Griechenland-Abstimmung sorgte in einigen Teilen von Europa für Verwirrung. Steht ein Grexit bevor? Lesen Sie dazu einen Kommentar von Kenneth Orchard, Portfolio Manager, European Fixed Income, bei T. Rowe Price.

08.07.2015, 11:20 Uhr

Redaktion: jod

Die Anleihemärkte nahmen das Referendum am Sonntag erstaunlich gelassen auf. Die Spreads der Peripherieländer stiegen Montagmorgen nur geringfügig und liegen immer noch unter den Höchstwerten von Mitte Juni. Die gedämpfte Reaktion der Bondmärkte lässt unserer Meinung nach darauf schliessen, dass Investoren bereits vor der Abstimmung konservativ positioniert waren. Ausserdem scheinen die Märkte immer noch davon auszugehen, dass die EZB einschreitet, sollten sich die Spannungen auf den Finanzmärkten noch weiter erhöhen.

Unserer Meinung nach liegt nun die Wahrscheinlichkeit eines Grexit bei rund 50% - was optimistischer als die allgemeine Marktmeinung ist. Auch wenn das Ereignis tatsächlich stattfinden sollte, erwarten wir nicht, dass es schnell abgehandelt sein wird. Viele Kommentatoren scheinen zu unterschätzen, wie schwierig ein Exit, aufgrund von detaillierten juristischen und technischen Bedenken wäre, zu denen nicht zuletzt auch die Einführung einer neuen Währung gehört. Vor diesem Hintergrund dürfte es einige Monate dauern, bis Griechenland voll aus dem Euro ausgestiegen ist.

Auch wenn Griechenland dazu gezwungen sein sollte, die Eurozone zu verlassen, erwarten wir keine grosse Finanzkrise. Das europäische Bankensystem ist viel weniger in Griechenland exponiert als noch vor einigen Jahren. Auch die Handelswege zwischen Griechenland und dem Rest der Eurozone sind begrenzt, da Griechenland eine relativ geschlossene Volkswirtschaft ist. Gleichwohl dürfte ein Exit schädlich für die Eurozone sein und Zweifel hinsichtlich der langfristigen Integrität und Lebensfähigkeit schüren.

Den vollständigen Kommentar auf Englisch finden Sie unter folgendem Link.

Alle Artikel anzeigen