Chinas Wachstum macht Appetit auf Dim Sum Bonds

Jason Smith and Ian Mizrahi, Senior Portfolio Managers bei Barclays Funds and Advisory
Jason Smith and Ian Mizrahi, Senior Portfolio Managers bei Barclays Funds and Advisory

Mit „Dim Sum Bonds“, wie die Obligationen in der chinesischen Währung Renminbi (RMB) auch genannt werden, können Investoren mit Obligationen vom Wirtschaftswunder im Reich der Mitte profitieren, so die Experten von Barclays Funds and Advisory.

18.12.2012, 14:25 Uhr

Redaktion: sek


„Dim Sum Bonds“ sind Obligationen in Renminbi (auch chinesischer Yuan, oder CNY genannt), die in Hong Kong begeben werden. In den letzten Jahren wuchs das Angebot an Dim Sum Bonds stark, angefacht durch das Bestreben der Regierung, die Stellung des RMB international zu stärken sowie durch die grosse Nachfrage der Emittenten und der Anleger. Zum Emittentenkreis zählen überwiegend chinesische Unternehmen, die neue Finanzierungsquellen erschliessen, aber auch grosse internationale Konzerne wie McDonald’s oder Bosch, die ihr Währungsrisiko begrenzen.

Wer in Dim Sum Bonds investieren möchte, sollte zwei wichtige Punkte beachten. Viele Anleihen weisen kein Rating von externen Agenturen auf und tragen somit ein höheres Risiko als europäische oder US-amerikanische Unternehmensanleihen. Zudem ist der Markt zeitweise wenig liquide, und 2011 haben negative Konjunkturerwartungen für die chinesische Wirtschaft die Renditen gedrückt.

Im dritten Quartal 2012 hat stabileres Wachstum in China die Märkte wieder beruhigt, und vor dem Hintergrund der expansiven Geldpolitik nehmen die Ausfuhren, die Beschäftigung und die Investitionen in Infrastruktur zu.

Mit dem Barclays RMB Bond Fund von chinesischen Obligationen profitieren
Der Barclays RMB Bond Fund investiert primär in Schuldverschreibungen, Festgeld und Währungstransaktionen, die auf RMB lauten. Im Anlageprozess werden die Duration der Obligation, der Sektor, die Liquidität und das Kreditrisiko einer Anleihe analysiert, um die Gewichtung der Portfolio-Positionen zu bestimmen. Indem sich Portfoliomanager Jason Smith auf das Research der Barclays-Gruppe stützt, kann er das Ausfallrisiko auch bei Anleihen ohne Rating minimieren.

Mit einer durchschnittlichen Duration von 1.84 Jahren und der Konzentration auf hochwertige Anleihen multinationaler Unternehmen ist der Fonds vorsichtig positioniert. Aufgrund der steigenden Renditen investiert der Portfoliomanager zunehmend in höher rentierende RMB-Unternehmensanleihen, einschliesslich einiger hochverzinslicher Obligationen, und generiert damit eine höhere Rendite für den Fonds.

Seit Beginn des Jahres 2012 konnte der Fonds, der in der Schweiz zum öffentlichen Vertrieb zugelassen ist, mit der Aufhellung der Konjunktur in China bereits 4.20% zulegen (in USD, Stand 10/12/12). Schweizer Anlegern steht eine Anteilsklasse für private Anleger in USD zur Verfügung (ISIN IE00B4WTC737, 0.8% Management Fee).


Betrifft Barclays RMB Bond Fund, ein Teilfonds des Umbrella-Fonds Celsius Funds Plc. Hinweis: Dies ist eine Werbemitteilung. Die Anlage in Investmentfonds ist Marktrisiken unterworfen. Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Insbesondere, wenn sich die Performanceergebnisse auf einen Zeitraum von unter zwölf Monaten beziehen (Angabe von Year-to-date-Performance, Fondsauflage vor weniger als 12 Monaten), sind diese aufgrund des kurzen Vergleichszeitraums kein Indikator für künftige Ergebnisse. Ausgabe- und Rücknahmespesen werden in den Performancedaten nicht mitberücksichtigt. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Berechnungs- oder Rechenfehler und Irrtum vorbehalten. Sitzstaat des Celsius Funds Plc - Barclays RMB Bond Fund ist Irland. Die Satzung/Statuten, der vollständige Prospekt sowie die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) in der aktuellen Fassung sowie die Jahres- und Halbjahresberichte stehen den Interessenten bei der Barclays Plc, handelnd durch Funds and Advisory, 5 The North Colonnade, Canary Wharf, London E144BB, England, sowie beim Vertreter in der Schweiz (ACOLIN Fund Services AG, Stadelhoferstrasse 18, CH-8001 Zürich, www.acolin.ch) kostenlos zur Verfügung. Zahlstelle in der Schweiz ist die State Street Bank GmbH, München, Niederlassung Zürich, Beethovenstrasse 19, 8002 Zürich. Die steuerliche Behandlung des Fonds hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Dieses Dokument ist nur zu Informationszwecken bestimmt und gilt nicht als Angebot für den Kauf oder Verkauf des Fonds. Der Fonds darf weder direkt noch indirekt in den USA vertrieben noch an US Personen verkauft werden. Vor einer Anlage in den Fonds sollten Sie den Fondsprospekt konsultieren.

Alle Artikel anzeigen