Bindung des Franken an den Euro nur in letzter Not

24.08.2011, 09:30 Uhr

Der Schweizer Franken zeigt sich trotz den Schwächungsmassnahmen der Schweizerischen Notenbank SNB weiterhin von der starken Seite. Gemäss den Währungsspezialisten von Henderson Global Investors dürfte die SNB den Markt kurzfristig weiterhin mit Liquiditätsspritzen versorgen. Die Bindung an den Euro dürfte gemäss Henderson lediglich in letzter Not erfolgen.

Was Henderson ausserdem zu anderen Währungen meint, entnehmen Sie bitte dem Weekly Currency Team comment.

Alle Artikel anzeigen