DWS lanciert Marktneuheit für mehr Nachhaltigkeit

Die Emittenten von "grünen" Unternehmensanleihen müssen bestimmte Vorgaben in Bezug auf Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung (ESG) erfüllen. (Bild: Shutterstock.com/Nelzamajal)
Die Emittenten von "grünen" Unternehmensanleihen müssen bestimmte Vorgaben in Bezug auf Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung (ESG) erfüllen. (Bild: Shutterstock.com/Nelzamajal)

DWS hat die Xtrackers Green Bond ETFs für "grüne" Unternehmensanleihen lanciert. Somit können zum ersten Mal nicht nur "grüne" Staatsanleihen, sondern auch Unternehmensanleihen mit ETFs gehandelt werden.

12.07.2021, 15:25 Uhr

Redaktion: maw

Die DWS hat zwei Xtrackers-ETFs aufgelegt, die erstmals einen Zugang zu dem schnell wachsenden Markt für "grüne" Unternehmensanleihen bieten. Bisher haben "grüne" UCITS-ETFs vor allem den breiten Markt an "grünen" Anleihen abgedeckt und somit einen substanziellen Teil des verwalteten Vermögens in Schuldtitel von Staaten und supranationalen Organisationen investiert. Nun können sich Anlegerinnen und Anleger über die neuen Xtrackers-ETFs erstmals speziell an dem Markt für "grüne" Unternehmensanleihen beteiligen, heisst es in einer Mitteilung der DWS. Die Emittenten "grüner" Anleihen verpflichten sich, das durch die Ausgabe eingesammelte Kapital zur Finanzierung von nachhaltigen Projekten etwa zum Umwelt- und Klimaschutz zu verwenden.

Der Xtrackers EUR Corporate Green Bond UCITS ETF und der Xtrackers USD Corporate Green Bond UCITS ETF sind an der Deutschen Bӧrse gelistet. Beide ETFs bilden neu entwickelte Bloomberg-Barclays-Indizes ab, die physisch repliziert werden. Zur Bewertung, ob Anleihen gemäss der Vorgaben der Green Bond Principles für den Index zugelassen sind, werden die Daten von MSCI ESG Research genutzt.

Um sich als Wertpapier für die Indizes zu qualifizieren, müssen Anleihen eine "Investment Grade"-Bonität besitzen und die Emissionserlöse zur Finanzierung von Klima- oder Umweltschutzprojekten bestimmt sein. Auch die Emittenten müssen bestimmte Vorgaben erfüllen in Bezug auf Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung (Environmental, Social, Governance; kurz ESG). Gemessen wird dies anhand der MSCI ESG Ratings. Sie dürfen ausserdem nicht in kritischen Branchen tätig sein, die aus dem Index ausgeschlossen wurden. Die Indizes entsprechen den ESG-Standards der DWS und wurden konstruiert, um die Anforderungen für Fonds nach Artikel 9 der EU-Offenlegungsverordnung zu erfüllen. Das bedeutet, sie zielen darauf ab, eine bestimmte Nachhaltigkeitswirkung zu erreichen.

"'Grüne' Anleihen sind bei Investoren beliebt, aber die meisten Green-Bond-Indizes haben ein Übergewicht bei staatlichen oder überstaatlichen Emittenten. Die neuen Xtrackers US-Dollar und EUR Corporate Green Bond ETFs wurden eigens entwickelt, um Anlegern einen Zugang zu ermöglichen zum schnell wachsenden Markt für 'grüne' Anleihen, die von Unternehmen oder unternehmensnahen Institutionen ausgegeben wurden. Das bietet Investoren eine überzeugende Alternative zu traditionellen und ESG-Angeboten", sagt Michael Mohr, DWS Head of Passive Product Development zur Lancierung der neuen ETFs.

Alle Artikel anzeigen