"Wir bieten den Vermögensverwaltern Transparenz"

Michael Däppen ist als Managing Director bei der Swiss Fund Platform AG verantwortlich für die operative Führung.
Michael Däppen ist als Managing Director bei der Swiss Fund Platform AG verantwortlich für die operative Führung.

Die vor kurzem lancierte Swiss Fund Platform übernimmt für Vermögensverwalter das Vertragsmanagement mit Fondsanbietern sowie das Inkasso der Bestandespflegekommissionen. Fondstrends.ch sprach mit Michael Däppen von Swiss Fund Platform über die Dienstleistung.

01.06.2012, 10:59 Uhr

Redaktion: mak


Herr Däppen, welche Möglichkeiten bestanden bisher für unabhängige Vermögensverwalter in der Schweiz, um von Bestandespflegekommissionen bei kollektiven Kapitalanlagen profitieren zu können?
Michael Däppen: Grundsätzlich gab es zwei Vorgehen. Erstens schloss der unabhängige Vermögensverwalter direkt mit dem Fondsanbieter einen Platzierungsvertrag ab. Diese Variante ist jedoch für den Vermögensverwalter äusserst umständlich, da er bei jedem neuen Investment wieder einen neuen Vertrag aushandeln muss und der Administrationsaufwand enorm ist. Zudem verlangen die meisten Fondsanbieter ein Minimum-Investitionsvolumen, damit sie einen Vertrag eingehen. Zweitens leiten einige Banken in der Schweiz dem unabhängigen Vermögensverwalter einen Teil der erhaltenen Bestandespflegekommissionen weiter. Damit der Vermögensverwalter diese erhält, muss er seine Fondsbestände aber natürlich auch bei diesen Banken halten. Zudem ist der weitergeleitete Anteil relativ gering.

Und welche Vorteile bietet nun neu die Swiss Fund Platform?
Bei uns kann der Vermögensverwalter, unabhängig davon bei welcher Bank er seine Bestände hält, von Bestandespflegekommissionen profitieren. Die Swiss Fund Platform übernimmt dabei das ganze Vertragsmanagement sowie die gesamte Administration. Zudem ist das Fonds-Universum nicht wie bei den meisten Banken beschränkt, sondern hängt ganz spezifisch von den Bedürfnissen der Vermögensverwalter ab. Zuletzt bieten wir dem Vermögensverwalter die Transparenz, welche er gegenüber seinen Kunden benötigt. Das heisst, er kann die ausgehandelten Konditionen mit seinem Login jederzeit einsehen und erhält periodisch eine detaillierte Abrechnung.

Auf welche Kunden zielen Sie ab?
Einen Zugang zur Swiss Fund Platform erhalten ausschliesslich qualifizierte Anleger. Daher ist die Plattform schwerpunktmässig für unabhängige Vermögensverwalter mit Domizil Schweiz gedacht, welche entweder der FINMA unterstellt sind oder einer anerkannten SRO angeschlossen sind. Die Plattform kann jedoch auch von anderen Finanzintermediären wie Family Offices, Pensionskassen oder Vorsorgeeinrichtungen genutzt werden.

Kann sich jeder Fonds registrieren lassen?
Grundsätzlich ja. Wie jedoch bereits erwähnt, hängt die Aufnahme auf die Plattform ganz entscheidend von den Bedürfnissen unserer Kunden ab. Des Weiteren sollte der Fondsanbieter die Stammdaten und NAV’s an Swiss Fund Data oder Morningstar liefern, da in kürze Detailinformationen zu den Fonds auf unserer Internetseite ersichtlich sein werden.

Welche Kosten sind damit verbunden?
Das Basisangebot ist für den Fondsanbieter kostenlos. Das heisst, er wird auf der Internetseite der Swiss Fund Platform als Partner aufgeführt und seine Fonds sind für die Kunden der Swiss Fund Platform in kürze ersichtlich. Wir sind jedoch dabei unsere Dienstleistungen auszubauen und daher wird es für die Fondsanbieter auch schon bald ein Premium-Angebot geben, welches dann kostenpflichtig ist.

Hier gelangen Sie zur Swiss Fund Platform.

Alle Artikel anzeigen