„Fondsmanagement ist ein personenbezogenes Geschäft“

Eckhard Sauren, Gründer der Sauren Financial Group
Eckhard Sauren, Gründer der Sauren Financial Group

Warum sein Unternehmen „nicht in Fonds, sondern in Fondsmanager“ investiert, erläutert Eckhard Sauren, Gründer der Sauren Financial Group, im Interview mit fondstrends.ch.

22.08.2012, 08:00 Uhr

Redaktion: cw

Herr Sauren, Ihre Investmentphilosophie lautet: „Wir investieren nicht in Fonds – Wir investieren in Fondsmanager“. Warum ist die Person des Fondsmanagers von so hoher Bedeutung?
Eckhard Sauren: Bei fast allen Investmentfonds trifft am Ende ein Fondsmanager die wesentlichen Anlageentscheidungen, daher trennt sich hier die Spreu vom Weizen. Deshalb versuchen wir den Entscheidungsträger zu verstehen und herauszufiltern, auf welche Art und Weise er Mehrwerte generiert. Fondsmanagement ist ein personenbezogenes Geschäft.

Fondsgesellschaften behaupten, dass im Falle eines Fondsmanagerwechsels der Nachfolger die gleiche Philosophie fortführt. Was sagen Sie dazu?

In der Praxis funktioniert dies leider nicht, da eine Investmentphilosophie immer nur so gut ist, wie sie vom Fondsmanager umgesetzt wird. Keine Investmentphilosophie führt per se zu einer Outperformance. Nur die passende Kombination aus einer langfristig sinnvollen Philosophie und den Fähigkeiten eines Fondsmanagers kann langfristige Mehrwerte erzielen. Daher folgen wir bei einem Wechsel in der Regel dem Fondsmanager.

Warum ist das Fondsvolumen Ihrer Einschätzung nach so bedeutend?

Mit niedrigeren Fondsvolumen können Fondsmanager ihre Anlageideen konsequent umsetzen und auch in weniger liquiden Segmenten mit attraktiven Ideen Alpha generieren. Je grösser ein Fonds wird, desto schwieriger wird es, diese Erfolge fortzusetzen.

Was machen Sie, wenn ein erfolgreicher Fonds vom Volumen her milliardenschwer wird?
Ein wesentlicher Teil unserer fortlaufenden Anlageprozesse besteht darin, immer wieder neue Anlageideen zu generieren. Wir würden daher einen gleichwertigen Fondsmanager suchen, der weniger Volumen verwaltet, da hier das Alphapotential höher ist.

Wo finden Sie solche Fondsmanager?
Sehr oft nach Veränderungen, beispielsweise bei Fondsmanagerwechseln. Insbesondere bei Fondsboutiquen finden wir eine hohe Qualität an Fondsmanagern, die häufig ein vertretbares Fondsvolumen verwalten und auch ihre Kapazitäten begrenzen.

Wie wirkt sich Ihre Anlagephilosophie in der Praxis auf die Dachfondsergebnisse aus?

Wir konnten seit Auflage der jeweiligen Sauren Dachfonds mit allen Fonds nachhaltige Mehrwerte generieren und sechs von zwölf Sauren Dachfonds erreichten vor kurzem neue historische Höchststände. Der Sauren Global Growth konnte zum Beispiel in seiner über zehnjährigen Geschichte acht Jahre lang die Indizes schlagen und insgesamt einen Mehrwert von über 70 % erzielen. Auch im defensiven und insbesondere im Absolute Return- und Hedgefondsbereich sorgen die konsequente Umsetzung der Anlagephilosophie für nachhaltig attraktive Ergebnisse. Dies führte zu zahlreichen internationalen Auszeichnungen und im internationalen Wertentwicklungsvergleichen nehmen unsere Dachfonds Spitzenpositionen ein.

Alle Artikel anzeigen